Suchlauf

Programmhinweise

5./Sonntag
16.50 3sat: Die Schachnovelle Spielfilm (1960) nach Stefan Zweig, mit Curd Jürgens, Claire Bloom, Hansjörg Felmy, Mario Adorf u.a., Regie Gerd Oswald

8./Mittwoch
0.20 ARD: Der rote Kakadu Spielfilm (2006) von Karin Aström und Michael Klier, mit Max Riemelt, Jessica Schwarz, Kathrin Angerer, Devid Striesow u.a., Regie Dominik Graf

9./Donnerstag
21.

00 3sat: Berlinale – 100 Jahre Studio Babelsberg: Metropolis Stummfilm (1926, restauriert 2010) von Fritz Lang und Thea von Harbou, mit Brigitte Helm,
Gustav Fröhlich, Fritz Rasp, Theodor Loos, Heinrich George u.a., Regie Fritz Lang
23.25 3sat: Die Reise nach Metropolis Dokumentation von Artem Demenok

10./Freitag
22.25 3sat: Spur der Steine DDR-Spielfilm (1966) nach dem Roman von Erik Neutsch, mit Manfred Krug, Eberhard Esche, Krystyna Stypulskowska, Johannes Wieke, Hans-Peter Minetti u. a., Regie Frank Beyer

11./Samstag
20.15 3sat: Traumfabrik Babelsberg: Der blaue Engel Spielfilm (1930) nach Heinrich Manns «Prof. Unrat», mit Emil Jannings, Marlene Dietrich, Kurt Gerron, Rosa Valetti, Hans Albers u.a., Regie Josef von Sternberg
4.15 3sat: Qualtinger – Filmporträt (2011) von André Heller

12./Sonntag
20.15 3sat: Der Pianist Spielfilm ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Februar 2012
Rubrik: Daten, Seite 59
von

Weitere Beiträge
Eros und Stahl

«Es ist hart, wenn Könige gehen müssen.» Welcher erste Mann oder welche erste Frau im Staate räumt schon gern freiwillig den Stuhl? Besonders grausam soll der Überlieferung nach der Abgang des englischen Königs Edward II. im Jahre 1327 gewesen sein: Durch eine Intrige seiner Gattin Isabella wurde er erst gefangen gesetzt, dann mit einer glühenden Eisenstange rektal...

Dialektik oder Alles ist eins

Das Kleistjahr 2011 hat uns eine neue dramatische Figur beschert. So wie Andreas Kriegenburg am Deutschen Theater Berlin anlässlich des «Käth­chens von Heilbronn» einen siebenfachen Heinrich von Kleist in historisierenden Knickerbockern aufbot, treffen wir auch in Robert Borgmanns Leipziger «Penthesilea»-Version auf den Autor himself (beziehungs– weise das, was der...

Die Rehabilitation

Paulus Manker, Schauspieler und Theater­macher vor allem in Wien, ist seit dem umfas­senden, mit Bildmaterial und Dokumenten reichlich ausgestatteten sowie kompetent kommentierten Theaterbuch über seinen Vater Gustav Manker auch ein passionierter Theaterhistoriker. Ihn treibt die Frage, ob Theaterleute, die 1933 nicht gezwungen waren, ins Exil zu gehen, nur...