Premieren im Juli · On tour · Suchlauf – Programmhinweise

Premieren im Juli 2017

Augsburg, Theater
6. Jacoby und Laufs, Pension Schöller
R. Maria Viktoria Linke

Bamberg,
E.T.A.-Hoffmann-Theater
1. Goldoni, Der Diener zweier Herren
R. Susi Weber (Alte Hofhaltung)

Berlin,
Maxim Gorki Theater
6. Sahebi & Wenzel, paradies3000,
Mythen der Wirklichkeit #3 (U)
R. Sahba Sahebi und Olivia Wenzel

Berlin, Schlosspark Theater
26. Tschechow, Die Möwe
R. Stefan Kleinert (Junges Schlosspark Theater)
Berlin, Theater an der Parkaue
1.

cobratheater.cobra,
Parkaue. Park – Interventionen zu
Digitalität und Öffentlichkeit (U)
R. cobratheater.cobra

Erlangen, Theater
12. Turbo Pascal, Abschaffen+Anfangen (U)
R. Turbo Pascal

Halberstadt/Quedlinburg, Städtebundtheater
1. Jacoby und Laufs, Pension Schöller
R. Robert Klatt

Hamburg, Kammerspiele
30. Day und LaZebnik, Tour de Farce
R. Axel Schneider
Heidelberg, Theater
2. nach Hesse, Der Steppenwolf
R. Bernadette Sonnenbichler

Heilbronn, Theater
19. Goldfarb, Ein Strumpfband seiner
Liebeslust ­– Kommissar Holzapfel
ermittelt (U)
R. Tobias Goldfarb

Jena, Theaterhaus
6. Hebbel, Judith
R. Moritz Schönecker (Eröffnung der
Kulturarena Jena 2017)

Konstanz, Stadttheater
14. Projekt, Ich krieg die Krise!
R. Philipp Teich (Junges Theater)

Lübeck, Theater
5. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juli 2017
Rubrik: Daten, Seite 67
von Red.

Weitere Beiträge
Nürnberg: Gib mir ein Like!

Just an dem Tag im März, an dem Bundespräsident Steinmeier sagte, bei einigen «Menschen gerät, wenn sie anonym kommunizieren, die Sprache offenbar schnell außer Kontrolle» und es gebe nicht mehr die Haltung, dass auch der andere Recht haben könnte, stand in der Blue Box des Nürnberger Schauspielhauses Mark Zuckerberg auf der Bühne und flehte eine junge Frau an:...

Weit weg von Russland?

Nachdem vor kurzem die wichtigste liberale Zeitung «Nép­szabadság» eingestellt wurde und nach dem regimeaffinen Eigentümerwechsel bei mehreren Radio- und Fernsehsendern, gerät die Pressefreiheit – so auch dem Freedom House Report zufolge – in Ungarn in immer größere Gefahr. In den letzten Freiräumen, auf YouTube, Facebook und auf der Straße bei Demonstrationen...

Diverse Heimatszenen

Wer wissen will, wie es um das deutsch-türkische Verhältnis steht – sowohl unter Deutschen und Türken wie unter Deutschtürken – der ist in der Kölner Keupstraße am richti­gen Ort. Gleich nebenan, im Depot des Kölner Schauspiels, hat Nuran David Calis ein Sequel seiner szenischen Interkultur-Recherchen «Die Lücke» (2014) und «Glaubenskämpfer» (2016) aufgelegt, das...