In der Hand liegend

Fürs Nationaltheater Mannheim performt Vassilissa Reznikoff Arthur Schnitzlers «Fräulein Else». Auf Instagram!

Instagram ist umstritten. Als Datenkrake, Teil des weltumspannenden Facebook-Konzerns, vor allem aber als bildbasiertes soziales Netzwerk, das zu einem narzisstischen Selfie-Verhalten verführen und so ein normiertes Körperbild zementieren würde. Bei einem ersten Streifzug durch die Plattform scheint sich das zu bestätigen: Man findet unzählige Fotos von sehr dünnen, sehr jungen, sehr glatthäutigen Frauen.

Man findet aber auch Selbstinszenierungen, die nicht in solch ein normschönes Muster passen, man findet Protagonist*innen, die ihre Eigenwilligkeit gerade in der bildlichen Darstellung ausleben, und das ist als Ermächtigungsstrategie zumindest nicht unsympathisch. 

Vassilissa Reznikoff ist solch eine Instagram-Figur (deren ausgestellte Kratzbürstigkeit freilich auch schon wieder Züge einer Selbstmarketing-Strategie annimmt), jugendlich verspielt, ein bisschen zu alt fürs Teeniegetue, verpeilt, reflektiert, kritisch, durchzogen von einer allumarmenden Herzlichkeit bei gleichzeitiger größtmöglicher Distanz. Sprich: eine mitteljunge Frau, die gelernt hat, dass der größte Reiz des medial ausschlachtbaren Lebens darin besteht, mit Widersprüchlichem zu jonglieren. Und damit eine Frau, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute April 2021
Rubrik: Aufführungen, Seite 53
von Falk Schreiber

Weitere Beiträge
Deckung von oben?

Anfang Februar diesen Jahres reichte der Intendant des Nationaltheaters Athen, Dimitris Lignadis, beim Kultusministerium seinen Rücktritt ein mit der Begründung, er selbst habe nichts Falsches getan, er wolle mit diesem Schritt nur weiteren Schaden vom Nationaltheater abwenden. Zwei Wochen später wurde Dimitris Lignadis verhaftet und in Handschellen abgeführt....

Dear William

In der Sammlung «Heiner Müller – Warten auf der Gegenschräge – Gesammelte Gedichte» ist das Faksimile eines Gedichts mit einer Transkription des Textes publiziert. Die Verfasser dieses Sammelbands haben es bei der Transkription belassen, und das Gedicht wurde nie rekonstruiert. 

Heiner Müller redigierte ständig seine Texte, einschließlich bereits veröffentlichter...

Erschüttertes Vertrauen

Kurz vor Redaktionsschluss dieser Ausgabe ging plötzlich alles ganz schnell. Am 13. März veröffentlichte die Tageszeitung «taz» unter der Überschrift «Eine Bühne für Sexisten» eine Reportage, in der mehrere Mitarbeiter*innen der Volksbühne Intendant Klaus Dörr übergriffiges, sexistisches und altersdiskriminierendes Verhalten vorwarfen. Zehn Mitarbeiterinnen hatten...