Ende der Bestenschau

Das wichtigste Festival der Freien Szene, die «Impulse», beginnt am 11. Juni. Florian Malzacher im Interview über die Rettung des Festivals.

Dorothea Marcus Florian Malzacher, ist das Festival, das nach Ausstieg der Kunststiftung NRW in den letzten Jahren lautstark um seine Existenz rang, jetzt nachhaltig gesichert? 

Florian Malzacher Letztlich hatte der Schock eine positive Wirkung – denn nun haben alle Partner gemeinsam mit dem Festivalträger NRW Kultursekretariat ein nachhaltiges Konzept entwickelt: «Impulse» findet nun wieder jährlich statt, mit jeweils wechselnd einer der drei Partner­städte Düsseldorf, Köln und Mülheim/Ruhr als Hauptspielort.

Die Kunststiftung NRW ist zum Glück wieder dabei, und Ministerin Grütters hat verkündet, dass auch der Bund das Festival fördern wird. Dafür sind wir sehr dankbar, denn das heißt: Wir können nun endlich langfristiger planen. Nach all dem Auf und Ab gibt es nun also nur noch gute Nachrichten, versprochen. 

 

DM Und das gefällt den anderen Städten, dass sie das Festival jetzt auch in jenen Jahren finanzieren, in denen sie nicht Gastgeber sind? 

 

Malzacher Die beiden Städte, in denen zwar nicht das Hauptprogramm stattfindet, bleiben ja dennoch Teil des Festivals: Dort initiieren wir – ergänzend zu den Einladungen freier Produktionen aus dem deutschsprachigen Raum – mit ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juni 2015
Rubrik: Magazin, Seite 68
von Dorothea Marcus

Weitere Beiträge
Impressum

 

Die Theaterzeitschrift
im 56. Jahrgang
Gegründet von
Erhard Friedrich und Henning Rischbieter

 

Herausgeber
Der Theaterverlag – Friedrich Berlin
Redaktion
Eva Behrendt
Barbara Burckhardt
Franz Wille (V.i.S.d.P.)
Redaktionsbüro
Martin Krämer
Gestaltung
Christian Henjes
Designkonzept
Ludwig Wendt Art Direction
Redaktionsanschrift
Nestorstr. 8–9, 10709 Berlin,
Telefon 030/25 44...

As time goes by

Von 1966 bis 2013: Fritz Kater schlägt in «Buch» (der vollständige Stückabdruck liegt diesem Heft bei) den ganz großen Nachkriegsbogen von Amerika über die DDR in die Bundesrepublik mit einem Zwischenstopp in der afrikanischen Steppe. Was hält das Leben zusammen oder eben nicht? «5 ingredien­tes de la vida» verspricht der Untertitel, fünf Bestandteile des Lebens....

«Ich will die Wurst sein»

Der Schweizer Kanton Appenzell Innerrhoden. Keine 16.000 Einwohner auf 173 Quadratkilometern, Steuerparadies, florierender Tourismus, auskömmlich subventionierte Ökolandwirtschaft. Der Hauptort Appenzell zählt knapp 8.000 Einwohner, das ist ein Dorf, immerhin eines mit Bahnanschluss, aber ohne Hochschule, ohne Kino, ohne Theater. Hier wurde Karin Enzler 1980...