TV-Klassiktipps Juni 2018

alpha

03.06. – 20.15 Uhr
Mahler: Rückert-Lieder

ML: Haitink, S: Gerhaher

03.06. – 20.40 Uhr
Annette Dasch: Gretchenfrage

Münchner Rundfunkorchester

17.06. – 20.15 Uhr
70 Jahre BR-Chor

ML: Jansons

24.06. – 20.15 Uhr
Händel: Messias

BR-Chor

arte

03.06. – 23.

50 Uhr
Haydn: Die Schöpfung
Mit Haydns Oratorium in einer Inszenierung von La Fura dels Baus eröffnete die französische Dirigentin und Harnoncourt-Schülerin Laurence Equilbey im Mai 2017 den neuen Konzertsaal La Seine Musicale in Paris.

10.06. – 18.25 Uhr
Simon Rattle dirigiert Dvořák, Bernstein, Schostakowitsch

Im Sommer dieses Jahres endet Rattles Amtszeit als Chefdirigent der Berliner Philharmoniker. Eine Hommage zum Abschied: das Konzert mit Dvořáks Ouvertüre «Karneval» und der Suite aus Schostakowitschs Ballettmusik «Das Goldene Zeitalter».

11.06. – 00.40 Uhr
Mitsuko Uchida, Simon Rattle und die Berliner Philharmoniker

Aus dem Festspielhaus Baden-Baden (Osterfestspiele 2016). Die gefeierte Pianistin Mitsuko Uchida spielt Mozarts Klavierkonzert Es-Dur KV 482. Im zweiten Teil des Konzerts steht Beethovens 9. Symphonie auf dem Programm – mit dem Prager Philharmonischen Chor und den Solisten Genia Kühmeier, Sarah Connolly, Steve ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Juni 2018
Rubrik: Service, Seite 60
von Andrea Kaiser

Weitere Beiträge
Ehre sei Gott in der Höhe des Swing!

Das Lob des Herrn hat viele Gesichter. Es kann demütig sein, erhaben frohlockend, schlicht-eingängig. Aber es kann auch so sein wie hier: überschäumend, vital, ja beinahe ausgelassen. Antonio Vivaldis «Gloria», mit großer Wahrscheinlichkeit anlässlich Venedigs Sieg gegen die Türken anno 1716 komponiert, sprüht vor diesem erquickenden Geist, der geistliche Würde mit...

Ein Naturereignis, ungeheuerlich

Versunken sitzt er da. Die Schultern eingezogen. Die Arme auf dem provisorischen Schreibtisch ausgebreitet. Tief gebeugt über das unvollendete Werk. Als laste alles Unrecht unter der Sonne auf ihm. Als drücke der Erdenkreis ihn nieder, um dessen schreiend zartes, wimmernd wunderbares Klangbild er hier, in der Stille der römischen Villa Massimo, kämpft. Ein...

Freakshow

In der einen Hand halte sie die Giftphiole, in der anderen den Dolch. Viel mehr, so bedauerte Ferdinand Gregorovius im vorvergangenen Jahrhundert, habe die Historie über Lucrezia Borgia leider nicht zu sagen. Späte Amtshilfe bekam der deutsche Antikenkenner vom Musiktheater, wo ein Donizetti seine Antiheldin in irritierend mitleiderregende Klänge kleidete.

Man...