Spielpläne

Bei Premierendaten Angabe der Namen in folgender Reihenfolge:
Musikalische Leitung, Inszenierung,
Bühnenbild u. Kostüme - Solisten
AP = A-Premiere
BP = B-Premiere
Mat. = Matinee
N. = Nachmittagsvorstellung


Deutschland

Aachen
Tel. 0241/478 42 44, 0180/500 34 64
Fax 0241/478 42 01
Bühne
• Die Fledermaus: 1., 9., 16.
• Un ballo in maschera: 3., 14., 23.
• 3. Familienkonzert (Klippert): 4. (Mat.)
• Le nozze di Figaro: 4., 11., 18., 22.


• 2. Kammerkonzert: 18. (Mat.), 19.
Mörgens
• Strawinsky, Die Geschichte vom Soldaten: 15. (P), 17., 28., 31.                              (Klippert, Jakubaschk, Sumiri, Muszynski)
Eurogress
• 6. Sinfoniekonzert (Stier): 25., 26.

Altenburg
Tel. 03447/58 51 61
Fax 03447/58 51 92
• 2. Kammerkonzert: 3.
• Frau Luna: 8.
• Hänsel und Gretel: 13.
• 5. Philharmonisches Konzert (Beikircher): 16.
• Die Zauberflöte: 18. (N.)
• 1. Familienkonzert (Troester): 25. (N.)
• Das Opernschiff: 27. (Mat.)
• Konzert (Wicklein): 31.

Annaberg-Buchholz
Tel. 03733/140 71 31/2
Fax 03733/140 71 40
• Hänsel und Gretel: 2. (Mat.)
• Hair: 2., 10.
• Strauß, Die Fledermaus: 11. (P), 14., 23., 30. (Takahashi, Huhn, Staudte, Golbs)
• Im Weißen Rössl: 16.
• La Bohème: 18.
• Die Drei von der Tankstelle: 22.
• Familienkonzert: ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt März 2012
Rubrik: Service, Seite 57
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Viel Lärm um nichts

Keine Frage: Als gute, alte Tante wird die Oper das 21. Jahrhundert allenfalls im Museum überleben. Wenn immer nur die gleichen fünfzig oder sechzig Stücke den Spielplan prägen, ist die Mumifizierung der Gattung vorprogrammiert. Da kann die post-dramatische Regie noch so kühn Händel und Mozart, Verdi und Wagner oder Puccini und Strauss auseinandernehmen – der...

Im Focus 3/2012

Wenn das Leben zuschlägt, hat die Musik ihre Chance. Sie lotet in all die Abgründe hinab, die in uns lauern. Sie zeigt Höhenflüge und Hölle der Seelen. Ihre Pianissimo-Passagen sind lauter als jeder Schrei, ihre Akkordwechsel bohrender als jede Depression, ihr Jubel ist nachhaltiger als jede Erleichterung. So etwa bei Carl Maria von Webers «Freischütz», bei...

Wolfgang Rihm zum 60. Geburtstag

«Faust und Yorick»

Der Abend zeitgenössischer Operneinakter, die zum 125-jährigen Bestehen des Opernhauses in der Niedersächsischen Staatsoper Hannover gezeigt wurden, begann mit Wolfgang Rihms Kammeroper «Faust und Yorick». Was den 25-jährigen, in Freiburg lebenden, an der Karlsruher Musikhochschule lehrenden Komponisten an Tardieus Gleichnis «Faust und Yorick» –...