Durchaus originell

Alessandro Melanis «L’empio punito» erstmals auf CD

Don Juans musikalische Bühnenkarriere begann bereits 100 Jahre vor Mozart mit der 1669 im Privattheater der Adelsfamilie Colonna uraufgeführten Oper «L’empio punito» («Der bestrafte Gottlose») von Alessandro Melani (1639–1703), der seit 1667 als Kirchenkomponist in Rom wirkte. Mit ihrer deftigen Komik und expliziten Erotik ist Melanis Dramma per musica noch deutlich der frühen venezianischen Oper verpflichtet, die burlesk zugespitzte Handlung mit insgesamt 17 Personen bei gleichzeitiger Namensänderung ins antike Griechenland verlegt.

Der Hörer muss umdenken – umso mehr, als das Booklet weder eine Übersetzung des Librettos noch eine Inhaltsangabe enthält und die magere Einführung eher verwirrt als informiert. Don Giovanni heißt hier Acrimante, ist eine mit einem Altus besetzte Kastratenpartie und steigt ebenso zynisch den Frauen nach wie sein sich des weiblichen Personals bedienender Adlatus Bibi. Am Ende verfrachtet ihn die Statue des getöteten Tidemo in die Hölle und er besteigt freiwillig Charons Nachen, während die drei zurückgebliebenen Paare heiraten. «Così punisce il ciel, chi il cielo offende!» («So bestraft der Himmel die, die ihn herausfordern!») lautet die finale Sentenz.

 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Dezember 2020
Rubrik: Hören, Sehen, Lesen, Seite 22
von Uwe Schweikert

Weitere Beiträge
Personalien, Meldungen Dezember 2020

JUBILARE

Ernst Krenek war sauer. Stocksauer. Da hatte doch dieser unverschämte junge Regisseur am Staatstheater Darmstadt 1978 sein heiliges Werk «Karl V.» so unbotmäßig und radikal gekürzt, dass der Schöpfer es kaum mehr wiedererkennen mochte. Wütend also suchte der eigens aus den Vereinigten Staaten von Amerika angereiste Komponist das Weite und produzierte damit...

Premieren Dezember 2020

Diese Übersicht bietet eine Auswahl der bei Redaktionsschluss (10. November) angekündigten Musiktheater- und Opernpremieren des Monats Dezember 2020. Informationen zu Wiederaufnahmen und Repertoirevorstellungen finden Sie auf den Websites der Häuser. Eine Liste mit Kontaktdaten gibt es online unter diesem Link: www.der-theaterverlag.de/serviceseiten/theaterlinks/

M...

Geschmackvoll

Eine einzige Arie hat der Fürst Gremin in «Eugen Onegin» zu singen –  Sava Vemić beschert sie am Gärtnerplatztheater dennoch den größten Szenenapplaus des Premierenabends. Und zu Recht. Einen Bass von solch authentischer Schwärze und derart wohlgerundeter Klangfülle hat in einer an tiefen Stimmen armen Zeit nicht jedes Haus in seinem Ensemble. Wie man hier...