Schweben auf der Blase

Das 10. Festival Politik im Freien Theater gastiert in den Münchner Kammerspielen

Es zeugt von hartnäckigem Sendungsbe­wusst­sein und einem Hauch Heroismus, wenn das seit mittlerweile 30 Jahren von der Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) ausgerichtete Festival «Politik im Freien Theater» bei seiner 10. Ausgabe in München unter dem Motto «reich» antritt.

Koproduzent Matthias Lilienthal und sein Kurator und Festivalprogramm-Mitjuror Christoph Gurk von den Münchner Kammerspielen knüpfen damit an die «Shabbyshabby»-Anfänge ihrer umkämpften und nun schon ins letzte Drittel gehenden Amtszeit an und wollen noch einmal Unterschiede und Ausschlussmechanismen in den Fokus rücken, die im schicken München womöglich unverstellter ins Auge fallen als anderswo. 

Zusammen mit Milena Mushak (bpb) und Sophie Becker, Leiterin des Spielart-Festivals und hier auch als Vertreterin des dritten Koproduzenten Spielmotor e.V. beteiligt, hat man einen Spielplan aus 14 Produktionen und ein überbordendes Rahmenprogramm zusammengestellt, das formal vielgestaltig, multiperspektivisch und -lingual daherkommt, im Laufe der elf durchweg gut besuchten Festivaltage aber auch mal wieder das Dilemma didaktisch in Anspruch genommener Kunst deutlich werden lässt. Denn dass Theater hier als ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Januar 2019
Rubrik: Festivals, Seite 50
von Silvia Stammen