«München tickt anders»

In der fünften und letzten Spielzeit von Matthias Lilienthal wurden die Münchner Kammerspiele zum zweiten Mal unter seiner Leitung Theater des Jahres – zur neuen Spielzeit übernimmt Barbara Mundel die Leitung des Hauses, das traditionell für Avantgarde steht

Zoom-Meeting mit Barbara Mundel und Matthias Lilienthal. Beide sitzen in den Münchner Kammerspielen, aber in verschiedenen Räumen.

Theater heute Wir sind überrascht, Sie vereinzelt zu sehen – Abstand hin oder her. Sie haben schließlich schon mal an der Volksbühne ein Büro miteinander geteilt?

Matthias Lilienthal Zweimal. In Berlin und vorher in Basel.

Barbara Mundel Da war das Büro winzig, wie das typische Kinderzimmer einer Durchschnittswohnung.

Neun Quadratmeter vielleicht, oder, Matthias?

Lilienthal Ich hätte eher sechs gesagt. Aber es war immer das Büro, wo sich alle getroffen haben.

Mundel Ja, weil’s so mittendrin lag, ne?

Lilienthal Nee, weil wir so interessant waren!

Mundel Das ist der Unterschied zwischen Dir und mir!

TH Was die Quadratmeter angeht, haben Sie sich entschieden verbessert. Matthias Lilienthal, die Münchner Kammerspiele sind zum zweiten Mal unter Ihrer Leitung zum Theater des Jahres gewählt worden, herzlichen Glückwunsch. Vor drei Jahren, nach dem eher holprigen Start dort, hätte sich das wahrscheinlich niemand träumen lassen. Die erste Hälfte dieser für Sie letzten Spielzeit jedenfalls war, bevor dank Corona nichts mehr passierte, ziemlich triumphal. Die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2020
Rubrik: Höhepunkte des Jahres, Seite 72
von