Daten (11/2020)

Aachen, Theater
18. Das Ende von Eddy//Cyborg 2020 – Where is my mind (U)

R. Melina Pyschny und Tommy Wiesner

Aalen, Theater der Stadt
22. Ebel, Ox & Esel – Eine Art Krippenspiel

R. Winfried Tobias

Altenburg Gera, THeater
10. nach Andersen, Des Kaisers neue Kleider

R. Lena Hesse
22. nach Süskind, Der Kontrabass
R. Manuel Kressin
20. nach Collodi, Pinocchio
R.

Axel Brauch

Ansbach, Theater
11. nach Willemsen, Habe Häuschen. Da würden wir leben

R. Robert Arnold
18. nach Andersen, Das hässliche Entlein
R. Lucka Svobodova (Theater Kopfüber)
19. nach Kruse, Urmel aus dem Eis
R. Martin Borowski
28. Krauße, In fünfzig Jahren ist alles vorbei. Ein Otto-Reutter-Abend
R. Axel Krauße

Augsburg, Theater
27. Gavran, Eiscreme

R. Petra Wintersteller

Baden-Baden, Theater
6. Uhl, Stadt Land Oos (U)

R. Michael Uhl
22. Löhle nach den Gebrüdern Grimm, Die Bremer Stadtmusikanten
R. Thomas Höhne

Bamberg, E.T.A.-Hoffmann-Theater
21. Maar und Limmer, Herr Bello und das blaue Wunder

R. Jana Vetten

Basel, Theater
1. Abdel-Maksoud, Café Populaire

R. Nora Abdel-Maksoud
10. Lindemann, Zehn unbekümmerte Anarchistinnen (Junges Theater)
R. Béa Nichele
13. nach Homer, Odyssee
R. Antú Romero Nunes
27. nach ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute November 2020
Rubrik: Daten, Seite 54
von

Weitere Beiträge
Vorschau - Impressum (11/2020)

Reisebeschränkungen? Übernachtungsverbote? Da loben wir uns doch das Stadttheater an seinem Ort: Wichtige Inszenierungen in Basel, Berlin, Frankfurt, München, Wien u.a. 

Taner Sahintürk wäre fast Profi­fußballer bei Schalke 04 geworden. Was ein großes Pech für das Berliner Maxim Gorki Theater gewesen wäre: ein Porträt

Buchempfehlungen nicht nur für Weihnachten: zum...

Von Bildern und Menschen

Flächen, Teppiche, Wasserfälle, Gebirgsbäche, Schwalle – Jelineks Texte werden gerne mit bildmächtigen Metaphern bezeichnet. Sie widersprechen der gängigen Auffassung, Sätze bezögen sich auf Sachverhalte der Welt. Aber Jelineks Sätze beziehen sich zunächst auf Sätze, und so breiten sie sich ungehindert aus, wuchern selbstreferentiell über Hunderte von Druckseiten....

Wo verläuft die rote Linie?

Eva Behrendt Sie haben ein Stück über den Schwarzen Block geschrieben, also über den Teil der Linken, dem Radikalität und Militanz zugeschrieben wird. Wie kam es dazu?

Kevin Rittberger Ich würde sagen, ich habe ein Stück über entschlossenen Antifaschismus geschrieben. Die Idee zum Stück entstand 2017 unmittelbar nach dem G20-Gipfel in Hamburg, wo über 31.000...