Was kommt... Januar 2019

Uraufführung
Seit beinahe 15 Jahren sind sie ein Gespann: der Komponist Johannes Maria Staud und der Dichter Durs Grünbein. Für zwei Opern und ein Monodram haben sie ihre kreativen Köpfe zusammengesteckt. Die Wiener Staatsoper zeigt jetzt ihr neues Werk: das Musiktheater «Die Weiden» nach der gleichnamigen fantastischen Geschichte des britischen Autors Algernon Blackwood. Wir sind dabei

Samuel Hasselhorn
Das Lied ist seine Leidenschaft. Neben Oper und Oratorium.

Ein besonderes Faible hegt der Bariton für Schumanns «Dichterliebe» und andere Vertonungen der Heine-Gedichte. Ein Gespräch

Asmik Grigorian
Ihre Salome war das Ereignis der Salzburger Festspiele 2018. Seitdem kann sich die litauische Sopranistin vor Angeboten kaum retten. Zunächst aber kehrt sie als «Pique Dame»-Lisa in ihre Heimatstadt Vilnius zurück, im Mai debütiert sie als Korngolds Marietta an der Mailander Scala. Ein Interview

Podium
Das große Interesse zum Auftakt der «Opernwelt-Dialoge» beweist es: Die Kunstform Oper ist in, allen Unken­rufen zum Trotz. Wir dokumentieren die Frankfurter Gesprächsrunde mit Brigitte Fassbaender, Joana Mallwitz, Barrie Kosky und Bernd Loebe

OPERNWELT 02/2019 ERSCHEINT AM 29.1.2019

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Januar 2019
Rubrik: Service, Seite 72
von Red.

Weitere Beiträge
Musikalisch wertvoll

Es könnte alles anders kommen. Wenn sich im Prolog von Brittens «Peter Grimes» die Stimmen des Titelhelden und der Lehrerin Ellen vereinen, öffnet die Schönheit der Unisono-Melodie eine Ahnung von Frieden und Gemeinschaft, vielleicht sogar von Liebe. Engelsgleich rein klingt Ivana Ruskos Sopran, die Tenorstimme Marco Jentzschs schmiegt sich mit sicherer Höhe an....

Freiheit durch Präzision

Immer wieder gab es Zeiten, da glaubten Komponisten, sie könnten mit Musik die Welt verändern. Das gilt, grosso modo, auch für die Heroen der Nachkriegsavantgarde. Heute würde man eine solche Haltung wohl für naiv halten, vielleicht sogar verspotten. Doch ist es nicht gerade eine beinahe kindliche Naivität, die im Zentrum von Karlheinz Stockhausens künstlerischem...

Lust und Kontrolle

Galant, taktvoll sind solche PR-Jubiläen ja weniger. Zwei Jahrzehnte liegt die CD-Großtat zurück, ganze drei die Unterschrift unter dem Exklusivvertrag mit dem Label – wer mag da nicht gleich Altersberechnungen anstellen? Cecilia Bartoli kümmert das mutmaßlich wenig, weil man es ihr vor allem nicht anhört. «The Vivaldi Album» elektrisierte 1999 die Musikwelt und...