Spielpläne Deutschland

Zu den Auslands-Spielplänen

Aachen
Theater Aachen

Tel. 0241/478 42 44
theaterkasse@mail.aachen.de
www.theateraachen.de
– Orphée et Eurydice: 1., 16.
– Anatevka: 2., 17., 29.
– Das Tagebuch der Anne Frank: 8., 30.
– Powder Her Face: 9.
– Il trittico: 12.
– Macbeth: 22.

Altenburg
siehe Gera

Annaberg-Buchholz
Winterstein-Theater

Tel.

03733/140 71 31
service@winterstein-theater.de
www.winterstein-theater.de
– Madama Butterfly: 1., 17., 29.
– Saison in Salzburg: 6., 15.
– Anatevka: 7.
– The Last Five Years: 9.
– Wecker, Peter Pan: 23. (P), 26., 30.; 6., 14. 5.
ML: Klug, I: Eckenweber, B + K: Clausnitzer, C: Hanke, S: Junge, Kraml,  Vogt, Maus, Varga, Roscher-Zücker

Augsburg
Theater Augsburg

Tel. 0821/324 49 00
theater@augsburg.de
www.theater-augsburg.de
– Gustav Mahler-Liederzyklen: 8.
S: Young Kwon
– Otello: 11, 16., 24., 29.
– Thomalla, Kaspar Hauser (Kooperation mit Theater Freiburg, semikonzertant): 23. (P), 26., 28.: 7., 9., 10. 5.
ML: Fuhry, Szen. Einr: Hilbrich, K: Rupprecht, S: Sabata, Busietta, Schulz, Festl, Caselli, du Randt, Gaul, York, Völker

Baden-Baden
Festspielhaus

Tel. 07221/301 31 01 
www.festspielhaus.de
– Puccini, Tosca: 7. (P), 10., 13., 17.
ML: Rattle, I: Himmelmann, B: Bauer, K: Maurer, C: ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt April 2017
Rubrik: Service, Seite 66
von Andrea Kaiser

Weitere Beiträge
Pantoffelhelden

Nahezu seit einem Jahrhundert wird im Oldenburgischen Staatstheater Oper gespielt, aber noch nie hat das Publikum dort einen kompletten Ring erlebt. Vor gut 40 Jahren wäre es schon einmal fast dazu gekommen, aber das Unternehmen wurde 1973 kurz vor Vollendung abgebrochen, nachdem die als Brünnhilde engagierte Sopranistin Isabel Strauss zusammen mit dem Oldenburger...

Vor dem Gipfel

Seit vielen Jahren gilt Lawrence Brownlee als herausragender Spezialist für die italienische Oper des frühen 19. Jahrhunderts, für jene Werke, die oft allzu pauschal als «Belcanto-Repertoire» bezeichnet werden. Nach einem reinen Rossini-Album (siehe OW 3/2015) legt der Tenor jetzt eine Sammlung von Arien Bellinis und Donizettis vor, wiederum begleitet vom Orchester...

Deutungsoffene Räume

Wiedersehen macht Freude – vor allem bei Gästen, die nicht zu oft kommen. Unter der Intendanz von Peter Jonas inszenierte David Alden derart häufig an der Bayerischen Staatsoper, dass irgendwann kein Münchner Operngänger seine ironische Popästhetik mehr sehen konnte. Nun ist der New Yorker Regisseur ins Nationaltheater zurückgekehrt, um Gioachino Rossinis letzte...