TV-Klassiktipps September/Oktober 2017

arte

03.09. – 17.15 Uhr
Pavarotti – ein Sänger für das Volk

Vom Meistertenor zur Pop-Ikone: Am 6. September 2017 begeht die Musikwelt den 10. Todestag von Luciano
Pavarotti. Der Beitrag schildert zum Auftakt der Reihe «Legendäre Stimmen» anhand von Interviews mit Musikern wie Sting, Plácido Domingo und Ruggero Raimondi sowie Freunden und Verwandten des Sängers, wie dieser die Oper populär machte.

03.09. – 18.

10 Uhr
Pavarotti – Eine Stimme für die Ewigkeit
Die Dokumentation (D 2013) zeigt die spektakulärsten und bewegendsten Momente einer einzigartigen Sänger­karriere

07.09. – 05.00 Uhr
Bartabas – Mozarts Requiem in Salzburg

Mozarts «Requiem» als Pferdeballett bildete den Höhepunkt der Mozartwoche 2017. Gemeinsam mit der Versailler Hofreitschule und den Musiciens du Louvre inszenierte der französische Pferdeflüsterer Bartabas ein poetisches Gesamtkunstwerk. ML: Minkowski, S. Kühmeier,  Kulman, Behr, Dekeyser

10.09. – 18.20 Uhr
Maria Callas: Tosca 1964

Maria Callas zählt zu den größten Opernsängerinnen aller Zeiten. 1964 scheint ihre Karriere am Ende: Nicht mehr ihre Stimme beherrscht die Schlagzeilen, sondern Skandale um die Affäre mit dem Milliardär Onassis. Doch ein epochaler Auftritt ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt September/Oktober 2017
Rubrik: Service, Seite 86
von Andrea Kaiser

Weitere Beiträge
Wer die Freiheit angeschaut mit Augen

Es ist ein großes Wort, kaum gelassen auszusprechen. Singen jedoch lässt sich von der Freiheit leichter, zumal auf einem mediterranen Maskenball, mit Pauken und Trompeten, Klarinetten und Oboen, Flöten, Fagotti und Streichern. Fünf Kehlen entspringt, im enthusiastischen C-Dur, der Appell des ersten «Don Giovanni»-Finales: «Viva la libertà!». Bernard Foccroulle hat...

Wer weiß, wie das wird

In der Gerüchteküche wirken kaum Chefs de cuisine – umso mehr Hobbyköche. Und die köcheln an der Donau wieder mal mit großem Eifer. Denn die Universität Wien beschäftigt sich zur Zeit mit Vorwürfen gegen den designierten Direktor der Wiener Staatsoper (ab 2020) Bogdan Roščić, dieser habe in seiner Dissertation ohne Quellenangabe abgekupfert. Im Herbst soll...

Die Kunst bleibt

Für Leoncavallos «Zazà» hat sich im vergangenen Sommer bereits Mark Elder mit seiner Opera rara-Einspielung starkgemacht – der Verismo-Vierakter (1900) war nach einem beachtlichen internationalen Anfangserfolg in den 1920er-Jahren aus der Mode gekommen. Jetzt zeigt Opera Holland Park in London, dass die Künstleroper mehr ist als eine «Traviata» zweiter Klasse....