Sanieren für morgen, produzieren ins Ungewisse

Was hat die Abteilungen und Menschen im Theater Erfurt die vergangenen 13 Monate beschäftigt? Christian Stark, der Technische Direktor, berichtet von der Sanierung der Maschinerie – aber nicht nur. Denn obwohl die Erfurter Bühne bis auf eine Ausnahme seit März 2020 stillsteht, sind die technischen Abteilungen weiterhin beschäftigt, u. a. mit der Planung und technischen Umrüstung für die DomStufen-Festspiele, die für diese Saison noch nicht abgesagt wurden.

Ein kurzer Rückblick auf unsere vergangene Saison: Mitte März 2020 schlossen alle Thüringer Theater, und auch wir am Theater Erfurt fühlten uns in eine ungläubige Schockstarre versetzt. Ein Krisenstab wurde gebildet, eilig wurden Dienstvereinbarungen zum Thema Kurzarbeit geschlossen. Produktionen wurden abgespielt, aufgeschoben, vorproduziert und aufgehoben. Bis Ende Mai hofften wir dennoch, „Nabucco“ mit 110 Mitwirkenden auf die Domstufen stellen zu können, doch coronabedingt wurde daraus nichts.

Mit Nüssli und Neumann & Müller Veranstaltungstechnik GmbH, unseren Vertragspartnern der DomStufen-Festspiele, fanden wir gute Kompromisse. Sinkende Coronazahlen im Juni 2020 machten Hoffnung – auf ein Open Air im Juli, mit eingeschränkter Zuschauerzahl (Sitzordnung im sogenannten Schachbrett), ohne Pause und Catering. Die Kinderproduktion „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ wurde auf 2021 verschoben. Und so sah dann die Realisierung aus: Wir entwickelten ein Konzertformat mit zwei Programmen für Oper sowie Operette und Musical, das mit 500 Personen immerhin ein Viertel unseres sonstigen Publikums erreichte und begeisterte. Unser 62-köpfiges Orchester konnte in der geräumigen und ...

Projektbeteiligte

Planung Sanierung Maschinerie: itv Ingenieurgesellschaft für Theaterund Veranstaltungstechnik mbH, Berlin Generalunternehmer Bühnentechnik, Bühnensteuerung: 
SBS Bühnentechnik GmbH, Dresden Glasfasernetzwerk: RS Fibernet, Apolda

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2021
Rubrik: Bau/Betrieb, Seite 42
von Christian Stark

Weitere Beiträge
Vorschau und Impressum SB 21

Eine Bühne für „Der Geizige“ am Saarländischen Staatstheater
Molières viel gespieltes Stück feierte Ende April auch am Saarländischen Staatstheater seine Premiere. Das Haus in Saarbrücken durfte für zwei Wochen und drei Premieren öffnen – dank des Modellprojekts in dem Bundesland. Bühnenbildner Fabian Liszt hat einen Raum gestaltet, der sich der Kontrolle aller...

A cultural highlight for Bergamo

The Teatro Donizetti first announced its renovation project to an international public at the Opera Europa Congress in Strasbourg and Karlsruhe in autumn 2019. The historic theatre is a member of the association of around 30 Teatro di Tradizione in Italy. It is run by the Fondazione Teatro Donizetti and jointly funded by a public foundation, the Italian arts...

„Für Nachhaltigkeit brauchen wir Strukturen!“

Zur Zeit unseres Gesprächs Ende März wurde gerade das Theatertreffen als reale Veranstaltung abgesagt, die Museen sind geschlossen. Wir können uns aber in einem für vier Personen riesigen Sitzungssaal des Martin Gropius Baus, dem größten Haus der KBB (Kulturveranstaltungen des Bundes GmbH), mit viel Abstand voneinander persönlich treffen – um über einen Betrieb zu...