Markt 2/22

01. Vorteile für Lichtdesign und Arbeitsbedingungen
Das Theater Münster, ein Fünfspartenhaus, in dem auch Konzerte des Sinfonieorchesters Münster stattfinden, bespielt neben dem großen Haus seit 1971 das rund 280 Plätze bietende Kleine Haus. Dort wurde bereits Anfang 2020 ein FOLLOW-ME-3D-SIX-System eingerichtet. Pandemiebedingt feierte es erst im Oktober 2021 Bühnenpremiere. Das Kleine Haus verfügt über keine klassische Obermaschinerie mit Bühnenturm, daher waren die realisierbaren Beleuchtungspositionen teilweise unvorteilhaft.

Baulich bedingt ergaben sich mit konventionellen Verfolgern zudem ungeeignete Beleuchtungswinkel sowie Ergonomiedefizite für das Personal. Von der Installation des FOLLOW-ME-Systems versprach sich das Beleuchtungsteam erweiterte Möglichkeiten im Lichtdesign sowie einen verbesserten Arbeits- und Gesundheitsschutz.
www.lmp.de *

02. Lichtqualität und -varietät im Vordergrund
Die T-Serie ist das Aushängeschild für Lichtqualität und Lichtvarietät im Produktportfolio der Firma Robe. Die Produkte sind für Anwendungen ideal, bei denen diese Kriterien wichtiger sind als Helligkeit. Häufig kommen diese Anforderungen vom Theater- und Fernsehstudiomarkt, weshalb der ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2022
Rubrik: Markt, Seite 44
von

Weitere Beiträge
Für die Zukunft gerüstet

Das Schauspielhaus des Theaters Bonn wurde im März 1952 als erster Theaterneubau in der seinerzeit noch jungen Bundesrepublik eröffnet. Die gestaffelte Bauform mit flachen Dächern, abgerundeten Ecken sowie einer repräsentativen Schaufront gilt als typisch für die Architekturauffassung der Nachkriegszeit. Das seit 2008 in Teilen unter Denkmalschutz stehende Gebäude...

Beschallung in die richtige Richtung

Die Bregenzer Festspiele sind seit 1946, als das Bühnenbild und das Orchester noch auf zwei Kieskähnen Platz fanden, stets darum bemüht gewesen, den Besucher:innen der Seebühne ein unvergessliches Musiktheatererlebnis unter freiem Himmel zu bescheren. In den zurückliegenden 75 Jahren wurden die Produktionen in allen Facetten immer aufwendiger und spektakulärer....

Pro Kulturfrequenzen

Das Ende der Pandemie rückt näher – hoffentlich. Für diesen Sommer sind viele Veranstaltungen geplant. Darauf freuen wir uns alle, und dabei werden wieder Funkmikrofone und In-Ear-Systeme im Einsatz sein, die Frequenzen benötigen. Am häufigsten genutzt wird der Bereich zwischen 470 und 694 MHz. Allerdings sind diese „Kulturfrequenzen“ nur bis Dezember 2030 für...