Schwarz und Weiß

Die ersten Tage des Krieges – ein Brief aus Kiew

Lena Myhashko, Theaterkritikerin und Chefredakteurin von „Gwara Media“, befand sich Anfang März noch in ihrer Wohnung in Kiew.

Sonntag, 6. März. Heute ist der 11. Tag, seit Russland den Krieg gegen mein Land begonnen hat. Nicht „Eskalation des Konflikts“ oder „Verschärfung der Ukraine-Krise“, nicht „Entfesselung einer speziellen Militäroperation“, sondern Krieg. Es ist schwer zu glauben, dass ein solch unerträglicher, absurder, grober und unaussprechlicher Akt der Aggression im 21.

Jahrhundert auftritt, hier, in einer Welt mit Genfer Konvention und modernem Strafverfolgungssystem; in einer Welt nach Guernica und den Gedichten von Celan. Aber hier ist es – viel gewalttätiger und verrückter als jedes Stück, das man sich vorstellen kann. Vor fünf Minuten, als ich diesen kurzen Aufsatz schrieb, erhielt ich über den offiziellen Kanal unseres Präsidenten die Nachricht, dass der Flughafen in Vinnitsia zerstört worden war. In einem Moment erinnerte ich mich an ein Bild: Das ist die Stadt, in der ich vor vier Jahren am Gogolfest, einem Kunst- und Theaterfestival, teilnahm und eine deutsch-ukrainischbritische Koproduktion „Tranzyt“ und eine Aufführung des Künstlertheaters Berlin sah. Damals ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2022
Rubrik: Foyer, Seite 11
von Lena Myhashko

Weitere Beiträge
Aus der Branche für die Branche

Auch der Ausbildungssektor in der Theater- und Veranstaltungswelt hat unter der Coronapandemie in den vergangenen zwei Jahren gelitten. Erschwerte Ausbildungsbedingungen herrschten in zeitweise geschlossenen Kultureinrichtungen und Berufsschulen, in Unternehmen ohne Aufträge. Beispiele für den kreativen Umgang mit dieser besonderen Situation von Auszubildenden gab...

Bücher 2/22

Odyssey
Light Colour Time

von Steven Scott 256 Seiten, 350 Abbildungen in Farbe, 27,2 × 31 cm, gebunden, Englisch. ISBN 978-3-7774-3958-7 Hirmer, München 2022 EUR 45,00 / CHF 54,90

Hauptthema im Werk des englischen Künstlers Steven Scott (*1955) ist das Phänomen des Lichts in all seinem Facettenreichtum und seiner Komplexität. Als Gründer und Designer an den...

„Der Motor läuft wieder“

Besonders die Freiberufler, zu denen auch der Lichtdesigner Andreas Rehfeld zählt, hatten in den vergangenen zwei Jahren keinen leichten Stand. Nun kommen neben neuen technischen Herausforderungen auch viele organisatorische hinzu, da die zahlreichen Produktionen in kurzen Abständen auf die Bühnen gebracht werden müssen. Die persönlichen und die personellen...