Privilegien zum Abschuss

Laudatio zur Verleihung des Hermann-Sudermann-Preises an Nora Abdel-Maksoud

Die Schweizer Kabarettistin Hazel Brugger hat einmal bei einem Auftritt in Paderborn unter dem Titel «Männer haben mehr Humor als Frauen» eine wissenschaftliche Studie zitiert, derzufolge 95 Prozent der befragten Männer und Frauen Humor für die wichtigste Eigenschaft in einer Partnerschaft halten. Wobei beide Geschlechter – und das ist das eigentlich interessante Ergebnis dieser «Studie» – angeblich unter Humor etwas Unterschiedliches verstehen: Frauen wünschten sich nämlich Männer, die sie zum Lachen bringen. Und Männer wünschten sich Frauen, die über ihre Witze lachen.

– «Kleiner Icebreaker», würde ich jetzt noch hinzufügen, wenn ich eine Figur von Nora Abdel-Maksoud wäre – und das wäre umso lustiger, wenn sie gerade nicht gelacht hätten.

Nora Abdel-Maksoud gehört zu den Künstlerinnen, die Hazel Bruggers (natürlich ohnehin ironisch lancierte) Behauptung von der männli­chen Überlegenheit in Sachen Witz gründlich widerlegen, und die wissen, dass mit dem Talent zum Humor Verantwortung einhergeht. Als gebürtige Münchnerin mit Schauspieldiplom von der Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf war sie zuerst an Shermin Langhoffs Berliner Ballhaus Naunynstraße in der ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute August/September 2019
Rubrik: Das Stück, Seite 52
von Eva Behrendt