Festival: «Das Weltgeschehen macht Mittagspause»

Branko Simic eröffnet und beendet das Hamburger Krass Kultur Crash Festival mit seiner Installation «Infarkt Global»

Das ist das kürzeste Festival ever!», begrüßt Amelie Deuflhard das Publikum. Eigentlich sollte die Intendantin des Hamburger Kulturzentrums Kamp­nagel das Krass Kultur Crash Festival eröffnen, die alljährlichen von Branko Simic kuratierten Thementage zu ästhetischen Strategien, mit der Migrationsgesellschaft umzugehen. Nur hat die Corona-Pandemie den Theaterbetrieb lahmgelegt, an ein Festival ist nicht zu denken.

Zum Start waren 2020 geplant: eine Installation, ein Konzert der regelmäßig zwischen Popmusik und Theater pendelnden Bernadette La Hengst, eine Premiere (wie jedes Jahr eine eigene Inszenierung von Simic, diesmal mit dem Titel «Infarkt Global»). Klappt natürlich nicht, die Theater bleiben geschlossen.


Aber wenigstens schafft es die Festivaldramaturgie, die Programmpunkte zusammen­zudenken, zu einer Art gemorphter Eröffnung, die live auf der Kampnagel-Website gestreamt wird. Ohne anwesendes Publikum, wegen der Abstandsregeln, die eine öffentliche Veranstaltung verbieten: Deuflhard begrüßt die Kamp­nagel-Belegschaft, ein paar Passanten, die Zuschauer*innen zu Hause, zu einem Festival, das 90 Minuten lang eröffnet und gleichzeitig beendet wird. «Haltet Abstand, flaniert ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juli 2020
Rubrik: Magazin, Seite 60
von Falk Schreiber