Dries Verhoevens Videoinstallation «Guilty Landscapes», Foto: Kevon McElvaney/Impulse Festival 2017

Entscheiden ist Macht

Beim Festival «Impulse» widmet man sich dem Thema der politischen und privaten Entscheidung – und feiert nach vier Jahren wehmütig den Abschied von Kurator Florian Malzacher

Wie ein Monsterfinger in ein Puppenhaus bohrt sich ein Abrisshammer in das Glasfoyer des Stadttheaters Mönchengladbach, Staubhöllen fallen von oben. 2012 wurde das 1959 gebaute Theater abgerissen, im sechsten und neuesten Teil ihrer 2010 begonnenen Dokumentarfilmreihe «state-theatre» fangen Daniel Kötter und Constanze Fischbeck kommentarlos die brutale, aber auch erhabene Archaik des Abbruchs aus nächster Nähe ein. Vorher hat ihre Kamera still die verlassenen, aus Raum und Zeit gefallenen Kulturräume durchmessen.

Am Ende schmerzt es fast körperlich, dem unbarmherzigen Gang der Investitionslogik in der Innenstadt zuzusehen – und wird auch nicht durch das Häuflein Menschen im Schnee aufgefangen, die im zweiten Teil dem verlorenen Ort nachdiskutieren.

Ein spannendes filmisches Statement über menschliche Fortschrittsmanie und urbanen Raubbau hat Florian Malzacher an den Beginn der vierten und letzten von ihm geleiteten «Impulse»-Ausgabe gestellt. Auch die grandiosen Teile «#4 Detroit» (wo das Michigan Theater heute als Parkgarage benutzt wird) und «#5 Beirut» (wo Theaterleute und Raver die Ruine eines alten Einkaufszentrums bespielen) werden in der «Grotte», ein Container vor dem ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Oktober 2017
Rubrik: Festivals, Seite 34
von Dorothea Marcus