and you will know us by the trail of trash

Warum der Klimawandel als ästhetisches Objekt so viele Probleme mit sich bringt. Ein Essay

nature is not natural – and it can never be naturalized
timothy morton

Was wollen wir denn eigentlich von der Natur, die sich gerade wieder aufs Allerdeutlichste durch den Klimawandel zurückmeldet, ohne dass wir eigentlich irgendeine Idee davon haben, was diese Natur denn tatsächlich sein könnte? Also, wir haben natürlich viele Ideen von der Natur, spätestens seit dem 17.

Jahrhundert grüßt uns die Natur eigentlich nur noch aus dem Reich unserer Ideen, die wir uns von ihr gemacht haben, da wird sie in der Klassik und der Romantik mit dem sogenannten Weiblichen zusammengedacht, da tritt dann der sogenannte naturbelassene Wilde mitten in der sogenannten Aufklärung drin auf, den die Aufklärung ja braucht, um sich selbst als ganz und gar unnatürliche Kultur überhaupt erstmal zu setzen und den eigenen herbeigestohlenen Reichtum als selbstgeschaffene, natürlich-kulturelle Errungenschaft, als naturgesetzlichen intellektuellen Vorsprung zu verteidigen, da taucht der eine Körper auf, der naturgemäß mehr Platz in der U-Bahn braucht, wie das historisch ja auch nachgewiesen wurde, dahinter taucht dann auch schon das natürliche Volk auf, und daneben steht ein Schrebergarten samt Natur als ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2021
Rubrik: Zeitenwende, Seite 14
von Thomas Köck

Weitere Beiträge
Kleine Wunder

Digitales Theater ist genau genommen kein Theater. Es ist ein seltsamer Hybrid, eine Kreuzung aus Film und Theater, an dessen Erforschung und Entwicklung an allen Theatern Europas gerade fieberhaft gearbeitet wird. Mit offenem Ende. Dabei ist ein Paradox offensichtlich: Die Digitalisierung entfernt die zwei Haupt-Protagonist:innen des Theaters – also Bühne und...

Mehr Konflikte wagen!

Theater heute Wir wollen mit Ihnen über Identitätspolitik, Integration und Rassismus sprechen, die in der Mitte der Mehrheitsgesellschaft, auch der weißen Mehrheitsgesellschaft angekommen sind als Debatte und Diskussion – auch im Theater. Sie kennen das Problemfeld aus den verschiedensten Perspektiven: Sie sind Soziologe, haben als Lehrer gearbeitet, waren im...

Mehr Respekt und Würdigung

Die Pandemie und der Lockdown mit dem vielfachen Streamen von abgefilmtem Theater haben der Weiterentwicklung des «Digitalen» an der Bühne möglicherweise einen Bärendienst erwiesen. Seit Jahrzehnten arbeiten wir Videokünstler und Videokünstlerinnen mithilfe des Einsatzes innovativer digitaler Technologie mit Hingabe, großer Sorgfalt und Präzision an der Akzeptanz...