Gianna Reisen; Foto: Ian Whalen

Newcomer, Personalien, Snippets Dezember 2017

Tanz - Logo

Newcomer Gianna Reisen

Gianna Reisen hat im Rahmen einer Gala des New York City Ballet (NYCB) mit «Composer’s Holiday» ein fulminantes Debüt als Choreografin hingelegt. Vieles deutet auf eine Ausnahmebegabung: die Aura von Spontaneität, sichere dynamische Wechsel, der geistreiche Einsatz von Gesten, skurrile Auf- und Abgänge sowie kunstvolle Tableaus.

Reisens spielerischer Zugriff sorgt für mannigfache Überraschungsmomente, tollkühnes Timing beim Rückwärts-Fallen oder einen ausgelassenen Sprung über einen Mann hinweg, der sich gerade zu einem Salto entschlossen hat.

Schon als Studentin der School of American Ballet (SAB) kam Reisen in den Genuss, auf Anregung von NYCB-Leiter Peter Martins kleinere Stücke zu kreieren. 2017 schloss sie ihre Ausbildung ab und heuerte als Elevin beim Dresdner Semperoper Ballett an, ohne auf das Choreografieren verzichten zu müssen.

Mit 18 Jahren ist die aus New Jersey stammende Gianna Reisen die bislang jüngste Choreografin, die je für das NYCB gearbeitet hat. Bereits mit 14 hatte sie einen Ordner mit Musikstücken für künftige Choreografien zusammengestellt. Nach sieben Ausbildungsjahren an der SAB war Reisen nach eigener Aussage «süchtig nach ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2017
Rubrik: Menschen, Seite 28
von

Weitere Beiträge
Wunschzettel

Es ist wieder so weit. Wir sind im Monat der schönen Wünsche. Weihnachten. Neues Jahr. Gute Vorsätze. Davor gibt’s natürlich den «Nussknacker», danach natürlich ein Katerfrühstück. Aber was wünschen wir uns in diesen Zeiten? «Weltfrieden» klingt schrecklich, obwohl es berechtigterweise der Klassiker ist unter allen guten Wünschen. Plastiklose Weltmeere ist auch so...

Nachgefragt: Raphael Hillebrand

In tanz 8-9/17 gab es ein Interview mit dem Choreografen Raphael Hillebrand, Mitbegründer der Hip-Hop-Partei «Die Urbane», die bei der Bundestagswahl angetreten ist. 

Raphael Hillebrand, wie hat «Die Urbane» abgeschnitten? Wir waren nur in Berlin aufgestellt und haben 4000 Stimmen erhalten. Aber das soll sich nun bessern. Wir haben 200 Mitglieder. Mit ihnen...

Neuregelung

Große Sprünge sind auch künftig eher auf der Bühne möglich. Aber dank veränderter Arbeitsbedingungen haben sich für Tänzer und Tänzerinnen immerhin die Ausgangspositionen deutlich verbessert. So erhalten ab 1. April 2018 zumindest Solisten an Staats- und Stadttheatern sowie an Landesbühnen nach dem Tarifvertrag NV Bühne eine neue Mindestgage von 2000 Euro: Das ist...