Kalender 7/19

Deutschland

Berlin 

Admiralspalast
«CHICAGO – The Musical». 3.–13. Juli;
www.admiralspalast.theater 

Akademie der Künste, Hanseatenweg
«Was der Körper erinnert. Zur Aktualität des Tanzerbes», Ausstellung, Aufführungen, Workshops, diskursives Programm und Campus. 24. Aug. – 21. Sept.;

www.adk.

de 

Anhalterbahnhof Premiere
«Fremdgehen: Demonstrationsgebiet 4», choreografische Stadtforschung im One-to-One-Format von Sabine Zahn. 3.–5. Juli, 5.–8. Aug.
www.lovelabours.de 

Dock 11
«Us», «Two» und «Molimo», Tanz-stücke der Sita Ostheimer Company. 6. Juli
«Asteroids – performance projects», präsentiert von «b 12 festival», mit Stücken von Lenka Vagnerova, Anton Lachky, Damien Muñoz & Virginia Garcia (la intrusa), Sita Ostheimer, Hannes Langolf und Guy Nader & Maria Campo. 11.–19. Juli «legítimo/rezo», Soloperformance der langjährigen Forsythe-Interpretin Jone San Martín. 13., 14. Juli «notitleyet», Tanzstück von La Macana. 20., 21. Juli
«Plataforma Berlin – A Brave Post-Colonial World – Ibero-American Festival», Tanz, Installation, Film und Diskurs: «Catábasis» von Regina de Miguel und Lucretia Dalt. 25., 26. Juli
«Daydreaming in echoes» von Tatiana Mejia und «Retrópica» von Mari Paula. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2019
Rubrik: Tanz im Juli, Seite 34
von

Weitere Beiträge
Von wegen exklusiv

Wie leicht, wie oft entfährt sie uns, die Rede vom Besonderen, Herausgehobenen, Unvergleichlichen. Diese hochgejazzte Floskelsprache der Superlative, die, wenn nicht das Beste, Schönste, Wahrhafteste, so mindestens das Unterhaltsamste, Köstlichste, Abgefahrenste verheißt. Wie der Abend- und Morgenstern vom grauen Firmament soll sich das glitzernde Lametta eines...

Tarifvertrag: Mehr Chancen

Der Bühnenverein und die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger sowie die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e.V. haben sich auf einen neuen Manteltarifvertrag geeinigt. Er sieht, so die Pressemitteilung, «eine weitgehende Harmonisierung der Regelungen» für Solo- und Gruppentänzer vor, etwa was Probezeiten und die verpflichtende Teilnahme am...

Erratum

Auf dem Cover der tanz-Ausgabe 6/19 ist nicht Nazareth Panadero zu sehen, sondern Cristiana Morganti. Wir bitten um Entschuldigung.