Der Zweifler

Roman Novitzky ist eine Dreifachbegabung: Tänzer, Fotograf, Choreograf. Beim Stuttgarter Ballett ist der Slowake Artist in Residence

Roman Novitzkys Fotos betrachtet man wie Gemälde: irritiert und fasziniert. Zum Beispiel das Covermotiv von tanz im Oktober 2016: Wie aus einem Magritte-Bild scheint Marco Goecke mit seinem schwarzen Regenschirm zu kommen. Oder: Schwerelos fliegt ein Tänzer über kahlen Beton. Wenn Novitzky Kollegen porträtiert, dann fängt seine fotografische Inszenierungskunst immer das Besondere ein – den Intellekt, die Einsamkeit, die völlig losgelöste Jugend. Oder auch eine Eleganz, die als feiner Panzer vor zu viel Neugier zu dienen scheint.

Als Fotograf hat der ausgebildete Tänzer ein Auge für ungewöhnliche Motive und ausgefallene Blickwinkel. «Triple Threat» hat ihn der ehemalige Stuttgarter Ballettintendant Reid Anderson genannt, nach dem Ideal der Dreifachbegabung fürs Musical: Novitzky ist Erster Solist und startet gerade auch noch als Choreograf durch. Weil es nicht so einfach ist, «so viele Dinge zu 100 Prozent zu machen», wird der Slowake seine Bühnenkarriere mit dieser Spielzeit beenden. Aber auch als «Double Threat» ist er noch so wertvoll, dass Andersons Nachfolger Tamas Detrich ihn kürzlich zum Artist in Residence beim Stuttgarter Ballett ernannt hat.

Schon in jungen Jahren war ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz 6 2022
Rubrik: Hinter den Kulissen, Seite 53
von Angela Reinhardt

Weitere Beiträge
Ausstellungen 6/22

DANCE! MOVEMENT IN THE VISUAL ARTS 1880 – 2020

Tanz findet immer wieder seinen Platz im Museum. Und zwar, indem der Tanz als Bildende Kunst interpretiert wird, im Grenzbereich zwischen Installation und sozialer Skulptur. Das Helsinki Art Museum geht einen anderen Weg und fragt, wie der Tanz die Bildende Kunst beeinflusst hat, wie der Tanz als Thema in der Bildenden...

In Petipas Märchenreich

Ein Mann ordnet seine Angelegenheiten. Ende kommender Saison wird John Neumeier, dann 84 Jahre alt, seine Intendanz am Hamburg Ballett aufgeben, nach 50 Jahren am Haus. Unter diesen Bedingungen klingt die Frage «Was bleibt?» weniger philosophisch als lebenspraktisch: Was möchte man von der eigenen Arbeit künstlerisch erinnert sehen? Also geht Neumeier seine...

Vorschau 6/22

Wer sich schon vor Corona für Digitaltanz interessiert hat, ist garantiert irgendwann über ihn gestolpert: Alex Whitley, 1980 geboren, zählt zur Avantgarde der VR-Choreografen und hat das nicht zuletzt mit seiner eigenen Kompanie unter Beweis gestellt. Die gastiert beim Stuttgarter Tanzfestival «Colours» – und wir sprechen mit dem Chef

Einander so lange die Treue...