Berufen: Stephan Brinkmann

Stephan Brinkmann ist neuer Leiter des legendären, 1927 von Kurt Jooss gegründeten Instituts für Zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste. Der Nachfolger von Lutz Förster war wie dieser ein bekannter Interpret am Tanztheater Wuppertal. Heute ist er einer der wenigen Tanzprofessoren, die sich tatsächlich habilitiert haben, in seinem Fall 2012 zum Thema «Bewegung erinnern. Gedächtnisformen im Tanz» (tanz 3/13).

In Essen lehrt Brinkmann bereits seit 2007 – ein alter  Bekannter, jetzt in neuer Verantwortung für die Schmiede des deutschen Tanztheaters, die der 53-Jährige zuletzt offensiv gegen ihre Kritiker verteidigt hat (tanz 12/17): Folkwang-Tänzer sollen weiterhin selbstständige Künstler und nicht nur Material für Choreografen werden.

 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2019
Rubrik: Praxis, Seite 73
von

Weitere Beiträge
Ungestempelt

Weltweit werden weniger Briefe geschrieben, immer seltener wird eine Briefmarke auf den Umschlag geklebt. Umso wertvoller werden die Schätze der Briefmarken-Sammler. Unter ihnen soll es Leute geben, die sich auf bestimmte Motive spezialisiert haben: auf Tanzbriefmarken zum Beispiel. Fündig werden sie auch auf Kuba. Hier wurde soeben eine neue Serie aufgelegt, die...

Tanz gibt's rezeptfrei

Seltsame Ankündigung: «‹Switch2Move› is a method developed with the aim to marry health, movement and art». Wird hier ein kunstaffines Lifestyle-Produkt für gestresste Hipster angepriesen? Hört sich so an, aber Andrew Greenwood, ehemaliger Tänzer und erfahrener Ballettmeister, hat eine andere Klientel vor Augen. Als sich 2012 ein Tänzer mit der Diagnose «Parkinson»...

Newcomer, Abschied, Snippets 3/19

Newcomer: Ursina Tossi

Die Werwölfin ist die archaischste unter den populären Horrorfiguren: Die Werwölfin ist von Hunger getrieben, aber anders als der Zombie leidet sie nicht unter diesem Trieb. Die Werwölfin ist Körper, Bewegung, Muskel, Zähne. Lust. Die Werwölfin ist, so betrachtet, ein dankbares Thema für die Darstellende Kunst. Da überrascht es, dass vor...