Thesentheater

Doch so viel Einfluss hat das Publikum dann doch nicht: «Chaosmos» von Marc Sinan, Konrad Kästner und Eylien König an der Oper Wuppertal

Der Mensch macht Ordnung, schon im Kindesalter ‒ das ist dem Berliner Videokünstler Konrad Kästner aufgegangen, als er seinem Sohn beim Spielen mit Bauklötzen zusah. Was aber macht die Ordnung mit dem Menschen? Das wollte Kästner spielerisch-szenisch herausfinden und erfand zusammen mit dem Musiker Marc Sinan und der Ausstatterin Eylien König ein Setting, das dem Kultursekretariat NRW in Wuppertal für sein neues Förderprojekt «NOperas!» angeboten wurde.

Ob dabei, gemäß dem Label, eine Oper herauskommt oder nicht ‒ für «NOperas!» haben sich die Opernhäuser in Wuppertal, Bremen und Halle zusammengeschlossen, um die experimentellen Anordnungen in jeder Aufführung als work in progress weiterzuentwickeln. Wobei das Kultursekretariat der über Jahrzehnte bewährten Leitlinie folgt: Wenn neue Konstellationen im Musiktheater nicht öffentlich gefördert werden, wird sich irgendwann niemand mehr darum kümmern.

Wie also, so fragt die am 11. Januar gestartete Wuppertaler Versuchsreihe, wirkt sich das offenbar urmenschliche Bedürfnis nach Ordnung und Organisation auf unsere Gesellschaft aus? Kästner/Sinan/König haben auf der Bühne des Opernhauses (der Zuschauerraum bleibt leer) eine Art ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt März 2020
Rubrik: Magazin, Seite 66
von Michael Struck-Schloen

Weitere Beiträge
Kräftig ausgestopft

Die letzte Operette der Weimarer Republik – der Werbeslogan ist so richtig wie der Versuch, das erst verbotene und dann verschollene Stück endlich im Repertoire zu verankern. Die Berliner Uraufführung hatte unter Mitwirkung Richard Taubers am 20. Januar 1933 stattgefunden, nur wenige Tage darauf waren die Beteiligten ihres Lebens nicht mehr sicher. Tauber, Jaromír...

Wagner denken, Verdi singen

Franz Mazura liebte das Leben, und das Leben liebte ihn. Als das vor Gdingen auf Reede liegende U-Boot-Begleitschiff, auf dem der Matrose Wache schob, im Dezember 1944 von einem Torpedo getroffen wurde, innerhalb von acht Minuten sank und Mazura in der eiseskalten Ostsee trieb, hatte er das Glück, mit einem Kameraden ein aus Rettungsringen gebildetes Floß zu...

TV-Klassiktipps März 2020

arte

01.03. – 17.40 Uhr
Maurizio Pollini spielt Beethoven: Klaviersonaten Nr. 31 und 32

Herkulessaal der Münchner Residenz, 2019

01.03. – 23.55 Uhr
Mozart: Thamos, König in Ägypten

La Seine Musicale, 2018, ML: Equilbey, I: Soulard, S: Piau, Martin, Van Mechelen

09.03. – 05.00Uhr
Wagner: Lohengrin

Sächsische Staatsoper Dresden, 2016, ML: Thielemann, I: Mielitz, S:...