Premieren Mai 2021

Diese Übersicht bietet eine Auswahl der bei Redaktionsschluss (13.4.) als Präsenzvorstellung geplanten oder als Stream ange­kündigten Premieren und Aufführungen des Monats Mai 2021. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der Häuser. Eine Liste mit Kontaktdaten gibt es online unter diesem Link:

www.der-theaterverlag.

de/serviceseiten/theaterlinks/

ML = Musikalische Leitung
I = Inszenierung
B = Bühnenbild
K = Kostüme
C = Chor
S = Solisten
UA = Uraufführung


Deutschland

Berlin
Deutsche Oper Berlin

Tel. 030/34 38 43 43
info@deutscheoperberlin.de
www.deutscheoperberlin.de
als Präsenzvorstellung geplant:
– Kürstner/Vogel, The Making of Blond (UA): 12.

I: Danckwart, B+K: Hansen, S: Ulrich, Schörner
als Video-on-Demand über takt1.de:
– Zandonai, Francesca da Rimini (2021)

ML: Rizzi, I: Loy, B: Leiacker, K: Bruns, C: Bines, S: Jakubiak, Hutton, Johnson, Sciancato, Inverardi, Tetelman, Workman, Marrero, Galoyan, Manganello, Tucker, Elmadfa, Dickinson, Murphy, Cook, Lehman

Staatsoper Unter den Linden
Tel. 030/20 35 45 55
tickets@staatsoper-berlin.de
www.staatsoper-berlin.de
über Mezzo TV und medici.tv verfügbar:
– Mozart, Le nozze di Figaro (2021)

ML: Barenboim, I: Huguet, B: ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Mai 2021
Rubrik: Service, Seite 53
von Red.

Weitere Beiträge
Geschmeidige Wollust

Die Aufforderung, mit der sich der Countertenor Valer Sabadus an sein imaginäres Gegenüber wendet, ist an Doppeldeutigkeit kaum zu überbieten: «Schlafe, mein Liebster, und pflege der Ruh, folge der Lockung entbrannter Gedanken …» Wie bitte? Und in weiterer Folge: «Schmecke die Lust der lüsternen Brust, und erkenne keine Schranken …» Huch! Was wir erkennen, ist die...

Unter dem Brennglas

Manchmal tritt die Hauptsache erst deutlich in den Blick, wenn man sich ihr auf Nebenwegen nähert. Erwin Schulhoff, 1894 in Prag geborener Zeitgenosse Paul Dessaus, Paul Hindemiths, Carl Orffs und Erich  Wolfgang Korngolds, ist seit seiner Wiederentdeckung in den späten 1980er-Jahren vorwiegend als unorthodoxer Schöpfer origineller Konzerte, Symphonien und...

Keine Angst vor geschlossenen Räumen

In den 80er- und 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts haben Rück- und Seitenlichtkonzepte, die im Bühnenbild teilweise absurde Einschnitte («Lichtschießscharten») erforderten, eigentlich geschlossene Raumkonzepte torpediert. Seither habe ich mir angewöhnt, einen «gedeckelten» Raum so zu akzeptieren, wie er vielleicht gemeint ist. Dabei habe ich mich, wie ich...