Lichtgestalten

Das Festival della Valle d’Itria präsentiert Haydns «Schöpfung», Alessandro Scarlattis «Griselda» und Nicola Porporas «L’Angelica»

«Fiat Lux» lautete das Thema des Festival della Valle d'Itria 2021, es bezieht sich auf die Genesis I,3, in der Gott das Licht erschuf, um das Universum aus der Dunkelheit zu befreien. Nach einem fürwahr finsteren Jahr, in dem fast alle Festivals abgesagt worden waren, ermutigte dieser «Aufruf» zu einem nachgerade euphorischen Wiedersehen mit dem Leben und der Kunst.

Den Auftakt hierzu bildete eine musiktheatrale, italienischsprachige Aufführung von Haydns «Schöpfung» in der Regie von Fabio Ceresa und mit dem Orchester des Teatro Petruzzelli  unter Fabio Luisi, dem Musikdirektor des Festivals. Flankiert wurde Haydns Oratorium von zwei selten gespielten Werken, die in Martina Franca beide vom Orchester «La Lira di Orfeo» bestritten wurden: Alessandro Scarlattis «Griselda» (Inszenierung: Rosetta Cucchi, Musikalische Leitung: George Petrou) sowie Nicola Porporas «L’Angelica» auf ein Libretto von Metastasio. Am Pult stand hierbei Francesco Maria Sardelli, die Inszenierung besorgte Gianluca Falaschi, der bekannte italienische Kostümbildner. Mit Porpora besann sich das Festival auf seine wichtigste Tradition: die neapolitanische Oper. Aufgeführt wurde jedoch eine leichtere, für ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt September/Oktober 2021
Rubrik: Festspiele Martina Franca, Seite 44
von Guy Cherqui

Weitere Beiträge
Premieren September/Oktober 2021

Diese Übersicht bietet eine Auswahl der bei Redaktionsschluss (5.8.) als Präsenzvorstellung ange­kündigten Premieren und Festivals der Monate September/Oktober 2021. Weitere Informationen finden Sie auf den Websites der Häuser. Eine Liste mit Kontaktdaten gibt es online unter diesem Link: www.der-theaterverlag.de/serviceseiten/theaterlinks/

ML = Musikalische...

Was kommt... September/Oktober 2021

Vielstimmig
Die Kulisse ist schlichtweg atemraubend. Vor allem am Abend, wenn die Sonne am Horizont verschwindet und die Arena Sferisterio, in der schon Luciano Pavarotti, Montserrat Caballé, Plácido Domingo und Marilyn Horne auftraten, nur noch von vokalem Glanz erleuchtet wird. 100 Jahre wird das Macerata Festival in diesem Jahr. Wir sind dabei

Vielseitig
Diese...

Das verflixte hohe C

Herr Lyon,was hat Sie dazu gebracht, diese Zusatzqualifikationen zu erwerben?
Singen ist ein so unmittelbarer, intimer Prozess. Was in unserem Leben vorgeht, schlägt auf den Körper, und weil der zugleich das Instrument ist, kann man das gar nicht trennen. Sie haben doch bestimmt auch schon von Gesangslehrern gehört, dass sie sich oft wie Therapeuten vorkommen....