Sinnbild der Freiheit

„Visions in Motion“

Zur Jubiläumsfeier von 30 Jahre Mauerfall gab es in Berlin schon im Vorfeld mit „Visions in Motion“ eine faszinierende Installation entlang und über der Straße des 17. Juni zum Brandenburger Tor hin. Dort wurde am Abend des 9. November 2019 ein „Dome“ genannter riesiger Globus zentraler Spiel- und Bilderort für die große Bühnenshow.

Ein rauschendes Meer aus bunt schillernden Streifen durchzog den Himmel über der Straße des 17. Juni in Berlin-Mitte.

In der Installation „Visions in Motion“, einem riesigen Baldachin, fing sich der Wind und ließ ihn mächtig auf- und abwallen. Einige Meter vor dem Brandenburger Tor mündete der schwebende Teppich optisch in einen monumentalen Globus, der die Säulen des Tores bis zum Giebel verdeckte. Dieser „Dome“ wurde dann bei der Bühnenshow zentraler Spiel- und Bilderort. 

Gefeiert wurden 30 Jahre Mauerfall und damit das wohl wichtigste historische Ereignis in der jüngeren Geschichte, das die Welt ab 1989 in eine neue Ordnung zwang. Begangen wurde das Jubiläum natürlich mit Reden, mit Musik – und einer großen Bühnenshow. Berlins berühmtestes Baudenkmal steht ja wie kein anderes symbolisch für die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands – und ist ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2020
Rubrik: Thema: Produktionen, Seite 72
von Irmgard Berner