Raumklangenergie

Das Tonstudio 101 der UdK Berlin

Das Tonstudio 101 der UdK Berlin ist an den hochschuleigenen Konzertsaal angeschlossen und Teil der Infrastruktur des Studiengangs „Tonmeister“. Hier entstehen u. a. die Aufnahmen der Konzerte des universitären Sinfonieorchesters als Teil des Unterrichts. Aber das Studio ist auch ein großes 3D-Ton-Experimentierfeld, ausgestattet mit einem komplexen Surround-Sound-System. Ein Studio-Besuch bei Thorsten Weigelt, Professor im Studiengang Tonmeister.

Vor uns ein großes Mischpult, um uns herum zwölf Lautsprecher verschiedener Größen, aufgestellt in unterschiedlichen Höhen.

Wir hören den monumentalen Anfang der Bruckner-Sinfonie Nr. 3 im Berliner Dom: „Es geht darum, wie man den Hörer in einen Klang setzt, sodass er ein anderes und intensiveres Musikerlebnis erfährt als mit normalem Stereo- oder 5.1-Ton. Es geht um die Übertragung und Gestaltung eines Musik-Erlebens, um das Drin-Sein in der Musik, Umgeben-Sein von Klang, um mehr als ‚einfach nur hören‘“, erklärt uns Thorsten Weigelt, Professor im Studiengang „Tonmeister“ an der UdK Berlin. Der Dom habe mit seinem sehr langen Nachhall eine besondere Akustik. „Wenn man dort als Konzertbesucher einen entfernten Platz hat, kann es ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2020
Rubrik: Thema: Licht & Ton, Seite 32
von Claudia Assmann und Marina Dafova