Magazin 5/2019

Finanzierung

Rheinland-Pfalz und die Stadt Mainz als Träger der Staatstheater Mainz GmbH haben den Gesellschaftsvertrag für die Kultureinrichtung erneuert. Für das Theater
bedeute das Planungs- und Handlungssicherheit. Bei Novellierung des Vertrags wurden die bislang paritätisch verteilten Gesellschafteranteile verschoben: Das Land übernimmt nun 53 Prozent, der Anteil der Stadt wurde auf 47 Prozent verringert. Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) begrüßte die Verschiebung der Anteile.

Dadurch werde die Stadt entlastet, „ohne dass darunter die Leistungsfähigkeit des Theaters leidet“.

www.nmz.de 

Sendung

23 Opernhäuser, 14 Länder, eine Opernspielzeit für Europa. Am 15. Oktober startete der europäische Kultursender ARTE in Partnerschaft mit führenden europäischen Opernhäusern und Festivals in die zweite Spielzeit seines Onlineangebots „ARTE Opera“. Dank eines einzigartigen europäischen Netzwerks präsentiert der Kultursender Opernliebhabern im Rahmen einer eigens kuratierten digitalen Opernspielzeit jeden Monat herausragende, frei verfügbare Produktionen. Die Opern aus führenden europäischen Opernhäusern bietet „ARTE Opera“ als Livestream oder als Video-on-Demand an ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2019
Rubrik: Fokus, Seite 10
von