Grenzenlos arbeiten, voneinander lernen

10 Jahre Azubi-Austausch zwischen Deutschland und Frankreich

Warum ist es wichtig und sinnvoll, dass Azubis in der Veranstaltungstechnik während der Ausbildung in anderen Ländern arbeiten? Die Antwort zeigte sich in der Praxis bei der Abschlussfeier zum Azubi-Austausch 2018/2019 im Februar in Paris. Gleichzeitig wurde das zehnjährige Jubiläum des deutsch-französischen Austauschs gefeiert.

Der Weg zum Projekt war lang: Alles begann damit, dass Bernd Langbein, Projektleiter für Aus- und Weiterbildung Veranstaltungstechnik sowie lange Jahre im Vorstand der DTHG, im Auftrag des Verbands mit Vertretern der schweizerischen und österreichischen Verbände Ausbildungsinhalte und Abschlüsse in der Veranstaltungstechnik abstimmen wollte. Eine Anfrage des französischen Ausbildungszentrums CFPTS (Centre de Formation Professionnelle aux Techniques du Spectacle) von 2006 zum gleichen Thema mit dem erweiterten Vorschlag, praktisches gemeinsames Lernen zu ermöglichen, nahm Langbein gern auf. Das CFPTS (siehe unten) hatte bereits mit England, Spanien, Italien und anderen Ländern versucht, die verschiedenen Ausbildungen für ein Leonardo-Projekt zu evaluieren. Von deutscher Seite nahm der FTVT (Förderverein für Theater- und Veranstaltungstechniker) Berlin e. V. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2019
Rubrik: Beruf: Bildung, Seite 112
von Karin Winkelsesser