Endlich Licht ins Dunkel

Die neue Ökodesign-Verordnung und ihre Auswirkungen auf die Branche

Mehr als ein Jahr lang verhandelten internationale Vertreter der Beleuchtungsbranche und der darstellenden Künste mit der EU über die neue Ökodesign-Verordnung, sie soll im September 2019 in Kraft treten und ist ab September 2021 anzuwenden. Zu ihnen gehörten auch die Autoren dieses Artikels, die im Namen von Pearle* und den verbundenen Mitgliedsorganisationen eine unverbindliche Interpretation des Schlussentwurfs liefern, der voraussichtlich zur Jahresmitte veröffentlicht wird.

Die Ökodesign-Verordnung verfolgt ehrenwerte Ziele: den Stromverbrauch in Europa massiv senken und dadurch eine gewaltige Menge an Terrawattstunden und Millionen Tonnen von CO2 einsparen. 

Letzt--lich vom Pariser Klimaabkommen angetrieben, würde niemand denken, dass dies eine „schlechte Sache“ sei. Beleuchtung ist für einen großen Teil des Energieverbrauchs verantwortlich, und LEDs haben das Potenzial zu enormen Energieeinsparungen im Vergleich zu Halogenlampen und den meisten anderen Lichtquellen. Für den kleinen Sektor Beleuchtungsbranche bedeutete dies mögliche schwerwiegende Konsequenzen, z. B. für die Besitzer großer Bestände perfekt funktionierender Halogen-Scheinwerfer. Einige davon sind einfache ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2019
Rubrik: Thema: Licht & Ton, Seite 28
von Adam Bennette und Christian Allabauer