„Wir haben eine sehr große Lernkurve vor uns“

Themen rund um neue Technologien und Digitalität für eine Zukunft des Theaters stehen im Mittelpunkt der digital.DTHG (www.digital.dthg.de). Mit dem Forschungsprojekt „Im/material Theatre Spaces“ möchte sie die Innovationskraft des Theaters und seiner Akteure bündeln und so einen Beitrag leisten, um die Zukunftsfähigkeit der Theater zu fördern.

Ein interdisziplinäres Team arbeitet dazu an Fragestellungen wie: Welche erzählerischen Möglichkeiten ergeben sich auf der virtuellen Bühne? Lassen sich Bühnenbilder virtuell konzipieren und neue digitale Gestaltungsmethoden im gängigen Theaterbetrieb etablieren? Welche Voraussetzungen müssen an den Theaterhäusern geschaffen werden, um diese Technologien im oft hektischen Arbeitsalltag und Produktionsstress anwenden zu können? Wie kann zum Beispiel durch eine Augmented-Reality-Anwendung der zukünftige Sanierungsprozess eines Theatergebäudes mit der Öffentlichkeit transparent und partizipativ diskutiert werden? Die gewonnenen Erkenntnisse und entwickelten Musterlösungen werden daher der gesamten Kulturlandschaft open source zur flexiblen Nachnutzung zur Verfügung gestellt. Dazu finden regelmäßig Think Tanks, Workshops, Vorträge und ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2022
Rubrik: Markt / Innovation, Seite 90
von Pablo Dornhege, Franziska Ritter

Weitere Beiträge
Eine kreative, etwas verrückte Welt

Kira-Marie Klein, Assistentin des Technischen Direktors, Staatstheater Braunschweig:
Ich bin Kira, 31 Jahre alt und komme aus dem Herzen des Ruhrgebiets. Meine berufliche Laufbahn begann 2011 mit einem Architekturstudium in Hannover. Seitdem wohne ich in der Landeshauptstadt und habe vor meiner Anstellung am Staatstheater Braunschweig einige Jahre in einem...

Ideen teilen und entwickeln

Ein sonniger Morgen Ende April, es ist kurz nach 9 Uhr und viele Menschen stehen vor dem Eingang des Theaters Dortmund, begrüßen sich, reden oder trinken Kaffee. Nach einem Jahr, in denen Workshops und Arbeitsgruppentreffen nur im virtuellen Raum stattfanden, ist es endlich so weit. Der erste Kongress „Zukunft des Theaters – Theater der Zukunft“ findet live statt....

Neues Zuhause für Kunst und Technik

Das Schauspielhaus in Chemnitz muss in den nächsten zwei Jahren geschlossen werden, um diverse Mängel in der Bauund Anlagensubstanz beseitigen zu lassen. Das Haus wurde 1980 nach einem Brand neu errichtet und muss dringend ertüchtigt werden, um den heutigen baulichen und sicherheitstechnischen Ansprüchen zu genügen. In der Phase der Realisierung sollen diverse...