Theater als digitales Testlabor

Themen rund um neue Technologien und Digitalität für eine Zukunft des Theaters stehen im Mittelpunkt der digital. DTHG, dem neuen Kompetenzbereich der DTHG. So auch im zweijährigen Forschungsprojekt „Im/material Theatre Spaces“: Mit ­Partnern aus der Theaterlandschaft werden die Potenziale immersiver Technologien untersucht und übertragbare Musterlösungen ­entwickelt. Zwischen virtuellen Bauproben und augmentierten Kettenzügen – aktuelle Fragestellungen und erste Ergebnisse zur Halbzeit des Projekts.

Das Forschungsprojekt „Im/material Theatre Spaces – AR and VR for Theatre“ startete im Oktober 2019 (siehe Bericht über den Workshop mit gleichem Titel BTR 3/2019) mit Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Ein interdisziplinäres Team mit Sitz in Berlin konzipiert und erprobt in verschiedenen Teilprojekten Einsatzszenarien für Augmented und Virtual Reality in Theater- und Veranstaltungsstätten.

Ziel ist es, die neuen technischen Möglichkeitsräume an der Schnittstelle analoger und digitaler Welten zu erkunden und diese für Theaterschaffende nutzbar zu machen. Das Thema ist natürlich so alt wie das Theater selbst. Tina Lorenz, Projektleiterin für Digitale Entwicklung am Staatstheater Augsburg, bringt es auf den Punkt: „Theater frisst technologische Innovationen zum Frühstück und verleibt sie sich ein.“

Im Zentrum unserer Auseinandersetzung stehen Architektur, Bühnenbild und Theatertechnik als drei konkrete Themenfelder des Theaters. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten der neuen Technologien werden dabei untersucht: zum Beispiel als Vermittlungsinstrument in Ausbildung und Lehre, als Erlebnisraum in Ausstellungen, aber auch als Werkzeug für die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2020
Rubrik: Thema: Produktionen, Seite 52
von Pablo Dornhege und Franziska Ritter

Weitere Beiträge
Latitude and light

The waiting in Clermont-Ferrand (population: 144,000) is over. It took a long time for the town to get an adequately sized, modern theatre but it was worth it, and worth the 38-million-euro budget – of which 6 million came from Paris and 32 million from the local and regional authorities. In just three years, Portuguese architect Eduardo Souto de Moura has created...

„Alle hatten ein Lächeln übrig“

Das kurvige Gelände im Stadtteil Muswell Hill bringt die viktorianischen Plätze und Straßenzüge – ziegelrote, weiß verzierte Eleganz – kraftvoll zur Geltung. Trendige Delis und kleine Boutiquen locken die Passanten. Und sobald man die Kuppe des Hügels erreicht hat, rollt sich ganz London unter einem aus – ein überwältigender Anblick.

Einst lagen der Alexandra...

Produkte & Firmen 6/2020

01. Lichtpult für kleinere und mittlere Anwendungen

Strand Lighting stellt mit der NEO COMPACT 10 eine neue Lichtsteuerung speziell für den Einsatz in kleinen und mittleren Theatern, Schulen, Kirchen und Live-Clubs sowie für den Messeeinsatz vor. Trotz der sehr kompakten Bauweise verfügt das Pult über eine üppige Ausstattung. Was auch immer gesteuert werden soll –...