Stay a while

Or as it is in German, “Verweile doch”. This quotation from Faust was chosen as the title for the Berlin State Opera’s opening gala. Yes, everybody would have liked to stay a while, especially the people responsible for its rebuilding. At last, one of Berlin’s major building sites is nearing completion, following seven years of renovation work at almost twice the projected cost. An opening week of events, dubbed “the prelude”, allowed the public a sneak first impression. But afterwards, the theatre was closed again for renovation to be completed.

The season is finally due to start on 7 December.

This festival season, it was also worth staying a while in some of the famous locations. In this issue, we report on the summer’s remarkable events, both on and behind the stage. The Bregenz Festival, for instance, showed a production of “Carmen” embedded in a spectacular stage set, including giant card-playing hands. At the Bayreuth festival, Barrie Kosky caused a sensation with his provocative production of “Die Meistersinger von Nürnberg”, featuring an enormous, pop-up head of a caricatured Jew. The Nibelungen Festival in Worms did all credit to its name with an inventive adaptation of ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2017
Rubrik: English texts, Seite 101
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Ein Präludium für die Staatsoper

Nach sieben Jahren wurde die Staatsoper zum Tag der Deutschen Einheit offiziell wiedereröffnet. Dem einwöchigen Programm mit zwei Opernvorstellungen und drei Konzerten – Präludium genannt – folgte die erneute Schließung des Hauses für Bautätigkeiten. Zum 275. Geburtstag am 7. Dezember beginnt die erste Saison im frisch renovierten Haus. Bis dahin gibt es noch viel...

Mythen und Weltpolitik als Roadmovie

Seit 2002 werden vor dem Wormser Dom die Nibelungen-Festspiele inszeniert. In diesem Sommer reiste das Ensemble in der Uraufführung von „GLUT. Siegfried in Arabien“ nach Persien – im Zug und über Wüstensand. Das Stück des Autors Albert Ostermaier verband historische Ereignisse aus dem Jahr 1915 mit dem Nibelungen-Stoff. Bühnenbildnerin Irina Schicketanz und...

Ein Globe-Theater in Frankreich

Ein elisabethanisches Theater, das den Ärmelkanal überquert, um sich in Frankreich niederzulassen, das ist ungewöhnlich. Das Kulturzentrum „L’Entente cordiale“ (freundschaftliche Verständigung), das im Schloss von Hardelot eingerichtet wurde, baute für sein Sommerfestival stets temporäre Theater. Nun wurde ein fester Holzbau errichtet. Als Hommage an die...