Polarlichter am Stadthimmel

„Borealis“ von Dan Acher verschafft den (Stadt-)Menschen ein Erlebnis, das Poesie in den Alltag bringt und unser Verhältnis zur Natur hinterfragt. Die Laserinstallation ist eine Artverwandte des Mapping, doch in Wahrheit eher dessen Umkehrung

Dan Acher (französische Aussprache: Aschär) ist ein Artivist. Einer also, dessen künstlerisches Schaffen stets einer politisch-gesellschaftlichen Fragestellung entspringt. Diesen Anspruch teilt er mit einer ganzen Reihe bekannter engagierter Persönlichkeiten in der Kunst, u. a. Banksy, Olafur Eliasson oder Tomás Saraceno. Achers Heimat ist Genf. Er mag die Stadt, aber sie ist, wie alle urbanen Orte, heute von vielen impliziten Regeln und Zwängen geprägt, die Poesie und Kommunikation be- oder sogar verhindern.

Der Urbanismus unserer Zeit, etwa ab der 1980er-Jahre – laut Acher aber bereits seit über einem Jahrhundert – ist funktionell orientiert und verweigert der Bevölkerung Räume zum Verweilen oder für gemeinsame Erlebnisse. Letztere stellt er deshalb in den Mittelpunkt seiner Projekte. „Ich arbeite an der Idee einer Stadt, in der ich gerne leben würde“, sagt er. Sein Produktionsbüro heißt dementsprechend: Happy City Lab. Da laufen die Fäden seiner Initiativen zusammen. Und die sind äußerst verschiedenartig. „Bei mir gibt es High-Tech und Low-Tech“, sagt er.

In der interaktiven Installation „Secrets“ – zum ersten Mal im Februar 2022 in Rennes gezeigt – bietet er den ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR 4 2022
Rubrik: Produktionen, Seite 36
von Thomas Hahn

Weitere Beiträge
Markt 4/22

01. Leuchte gemäß SLIM-21-Programm
Kaiser Showtechnik GmbH, Dryhireanbieter aus Augsburg, investiert in das Moving-Light EURUS-S von Ayrton. „Mit dem vielseitigen Moving-Light wird ein breites Spektrum an Anwendungen abgedeckt. EURUS ist die erste Multifunktions-Profilleuchte, die im Rahmen des neuen SLIM-21-Programms zur Miniaturisierung und Gewichtsreduzierung...

Fokus 4/22

Temporäre Labore
Von Juli bis November 2022 erprobt der Bund der Szenografen in sechs temporären Laboren in den sechs Städten Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Dresden und Dortmund unter dem Leitbegriff „Digitale Räume“ neue Ansätze, Perspektiven und Techniken der Verbindung von analoger, digitaler und performativer Raumbildung. Kick-off der Laborreihe war am 6....

Lehre und Praxis nachhaltig verbinden

Im Rahmen des neuen Seminars „Theater- und Veranstaltungsmanagement III: Logistik und Nachhaltigkeit“ untersuchen die Studierenden anhand zweier Veranstaltungen, in welchen Handlungsfeldern Maßnahmen vorgenommen werden können, um Großveranstaltungen nachhaltiger zu gestalten. Betrachtet werden fünf aufeinander folgende Konzerte der Berliner Band Seeed in der...