Markt 3/21

01. Hohe Tonqualität und Zuverlässigkeit für den ESC
Um eine einwandfreie Tonqualität und Zuverlässigkeit beim Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam zu gewährleisten, stattete das Ü-Wagen-Unternehmen NEP seine beiden Ü-Wagen UHD1 und UHD2 mit mc256- Pulten mit je 64 Fadern, Nova Routing Cores und, für die intuitive und reibungslose Steuerung der Sendekette, mit dem VSM-Broadcast-Control-System von Lawo aus.

Zwei weitere mc256-Mischpulte mit je 48 Fadern sowie Monitoring- und Outboard-Equipment, das von Lawo Rental zur Verfügung gestellt wurde, befanden sich separat im „Music Room“, in dem Musikproduzent Tijmen Zinkhaan alle Kurzvorstellungen der Künstler und die Pausen-Acts mischte. Während alle Broadcast-Audioverbindungen über RAVENNA/AES67 gestreamt wurden, wurden die Audiosignale für die PA im Ahoy über Dante-Karten in den Nova-Routing-Cores bereitgestellt.
www.lawo.de

02. Speziell abgestimmte Mikrofonwindensysteme
Der Saarländische Rundfunk erhielt kürzlich ein neues 3D-Mikrofonwindensystem inklusive Steuerungsautomatik. Der Full-Service-Dienstleister SALZBRENNER media ersetzte die alten Einheiten durch zwei speziell abgestimmte Systeme aus der hauseigenen MIC-fly-Serie. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2021
Rubrik: Markt, Seite 44
von

Weitere Beiträge
Instrumente des Lichts

In einem Fernsehfeature äußerste sich Heinz Mack 1968 über den damaligen Boom der Auflagenkunst und das Reproduktionsmedium Film: „Mein Plan ist es, eine Ausstellung zu machen, die nicht mehr in einem Museum stattfindet, sondern ausschließlich und nur einmalig im Fernsehen erscheint. Alle Objekte, die ich in dieser Ausstellung zeigen werde, können nur durch das...

Multimediale Aktionen im urbanen Raum

Im Frühsommer 2020 verband uns vier von UrbanProjection die Frage: Wie können wir ein hygieneregelkonformes Veranstaltungsformat entwickeln, das die aktuelle Situation wie auch Problematik vieler Kreativer und anderer Betroffener abbildet? In dieser Zeit wurden die Lücken, die durch die Folgen der Pandemie gerissen wurden, immer deutlicher und die Auswirkungen...

Hören und gehen

Es zirpen die Vögel an diesem schönen Frühlingstag, der Straßenlärm erreicht mich nur gedämpft. Ich sitze auf einer Bank auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte. Illustre Namen stehen hier auf den Grabsteinen, der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel zum Beispiel, aber vor allem die gesamte Prominenz der reichen Theatergeschichte der DDR,...