Kino der Zukunft?

Zwölf Projektoren und 450 m2 kugelförmiger Bildschirm: In Südkorea steht in der Stadt Gwangju das „Space 360“, ein weltweit führendes Hemisphärenkino. Nicht zuschauen, sondern mitfliegen!

Die Millionenstadt Gwangju liegt im südwestlichen Zipfel Südkoreas und ihr Name verweist – übersetzt – auf ein „Land des Lichts“. Da trifft es sich gut, dass dort das neueste aller Hemisphärenkinos steht. Die silberne, glänzende Kugel des „Space 360“ liegt im Themenpark Lucerium und ist dem National Science Museum angegliedert. Es bietet eine Filmerfahrung ganz und gar außergewöhnlichen Kalibers. Die Betreiber versprechen ein Erlebnis in virtueller Realität ohne VR-Brille oder andere Ausrüstung, und in der Tat unterscheidet sich dieser Saal von europäischen Rundumkinos.

Das Besondere ist, dass hier nicht nur horizontal, sondern auch vertikal eine 360°-Sphäre errichtet wurde. Besucher begeben sich auf einen transparenten Glassteg, der ins Leere ragt, und der Film wird um sie herum, sowohl unter ihren Füßen als über ihren Köpfen projiziert. Steht man in der Mitte, ist jeder Punkt der Kuppel, oben wie unten, rechts wie links, sechs Meter weit entfernt. Nun gibt es in diesem Kino keine Sessel und man kann weder sitzen noch liegen. Allein ein Geländer wird geboten, an dem man sich stehend festhalten kann. Abenteuer statt Popcorn. Daher auch die Warnung, bevor die Projektoren angeworfen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2021
Rubrik: Bau und Betrieb, Seite 66
von Thomas Hahn

Weitere Beiträge
„Unter dem Damoklesschwert“

Wir treffen uns zu diesem Gespräch am 16. November 2020 um 18:30 Uhr: In viereinhalb Stunden beginnt in Wien der „Lockdown heavy 2“. Vor 14 Tagen begann um 00:00 Uhr der „Lockdown light“. Kurz zuvor geschah das Attentat im 1. Bezirk, das Wien und die Welt aufrüttelte – denn hier hatte es viele Jahre lang keinen Terroranschlag mehr gegeben.

Michael Merschmeier: Vor...

Wir sind Neustarter

Als Reaktion auf die Auswirkungen der Coronapandemie auf die Kulturlandschaft hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Monika Grütters bereits im Juli 2020 das Förderprogramm NEUSTART KULTUR ins Leben gerufen. Das Förderprogramm zielt darauf ab, Kultureinrichtungen und -akteure bei der Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten...

Tanzende Architektur

Was machen wir mit der Mauer? Das war eine der ersten Fragen, die wir uns gestellt haben“, erzählt mir Fuensanta Nieto vor dem Monitor in ihrem Madrider Office. Zusammen mit Enrique Sobejano betreibt sie das Architekturbüro Nieto Sobejano Arquitectos, das im vergangenen Herbst mit der Cité du théâtre, einer neuen künstlerischen Stätte in Paris, beauftragt worden...