Einem Lächeln auf den Grund gehen

Seit 35 Jahren arbeitet die Theaterplastikerin Sabine Dahme am Hans Otto Theater in Potsdam und baut Kulissen, formt Landschaften und Architekturen. Sie kann Säulen, Figuren, Tiere, Möbel täuschend echt aussehen lassen, obwohl sie aus Styropor, Gips oder Ton bestehen.

Eine fest angestellte Theaterplastikerin, das gibt es inzwischen nicht mehr an jedem staatlich subventionierten Haus in Deutschland. Sabine Dahme (59) arbeitet in einem großen, lichtdurchfluteten Atelier mit Seeblick. Die Wände sind behangen mit großen Tierköpfen und Puppen, in den Regalen lagern übergroße Hände, Köpfe aus denen man die Augen und die Zunge herausnehmen kann. In der rechten Ecke steht eine große Plattensäge. Dahme stammt aus einer Theaterfamilie: Ihr Vater war Schauspieler am Hans Otto Theater, zwei ihrer fünf Geschwister sind ebenfalls Schauspieler geworden.

Trotzdem versuchte der Vater, seine Tochter immer vom Theater fernzuhalten: Es sei kein guter Ort für junge Mädchen. „Ich habe als Kind noch nicht mal gerne geknetet, Theaterplastik kam mir zunächst gar nicht in den Sinn“, erzählt Dahme. „Ich war sehr schüchtern – dass ich dann später zwischen lauter Männern mit der Kettensäge herumspringe, konnte sich wirklich niemand vorstellen.“ Allerdings hat sie schon immer gerne gezeichnet und beherrschte damit schon früh eine der wichtigsten Fähigkeiten, die man als Theaterplastikerin benötigt.

Dahme absolvierte nach der 10. Klasse zunächst eine Ausbildung als ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2020
Rubrik: Thema: Berufsbilder & Porträts, Seite 76
von Eléna Iris Fichtner

Weitere Beiträge
„Das Kostüm hat eine Botschaft“

Gewandmeisterin. Der Name des Berufs hat das Besondere schon im Wort. Es geht nicht um simple Kleider, es sind Gewänder, die eine besondere Bestimmung haben: das Theaterspielen. Obwohl eine große handwerkliche Meisterschaft notwendig ist und den Beruf der Gewandmeisterin auszeichnet, ist der Brückenschlag zur Kunst und deren speziellen Anforderungen wohl so groß...

Über die Schulter geschaut – Berufe am Theater

Etwa 50 unterschiedliche Berufe finden sich in einem modernen Theaterbetrieb, vom traditionellen Handwerk bis zum hochtechnisierten Medienspezialisten. Vor allem bei den handwerklich-technischen Berufen mangelt es an Nachwuchs; möglicherweise auch, weil sehr wenig bekannt ist über die Tätigkeiten der vielen, die das Endprodukt Bühnenkunst herstellen. Auch deshalb...

“Using technology to make art – that’s wonderful!”

My visit took place in March, when the season was running as usual, with no inkling of the lockdown soon to come. Susanne Reinhardt showed me around her domain, taking me from the office and lighting booth to the repair workshop and the spotlight storeroom. Parts are rarely thrown away here. Reinhardt is proud of the fact that her staff not only see to maintenance...