Vorletzte Gefechte

Oliver Bukowski «Friday Night» (emma-theater)

Noch einmal also die Schlacht der Geschlechter. Genau das ist «Friday Night», Oliver Bukows­kis neues Stück, uraufgeführt am emma-theater, der kleinen Spielstätte der städtischen Bühnen in Osnabrück; und im Untertitel verspricht der Autor «eine Damenkomödie mit Herren­opfer». Freitag Abend, kurz vor Wochenende, ist hier die richtige Zeit für die Generalabrechnung: mit viel Alkohol, viel Emotion, viel ungeschütztem Verkehr, was den Umgangston der Zimmerschlacht betrifft – gegen Ende sogar beinahe mit der Geflügelsäge.

Allerdings ist selbstverständlich alles auch bloß wieder Theater – und wir erfahren quasi als Zugabe, dass sich die vier Mädels und der Mann demnächst schon wieder treffen werden, nächsten Freitag halt; oder hier: am nächsten Aufführungstag im emma-theater.

«Friday Night» hat also eher den Charakter einer Therapiesitzung der schrilleren Sorte – bei der jeder und jede für sich, aber auch einer gegen alle so richtig die Sau raus lassen kann. Alle gegen einen können das sowieso – Rollenspiele, wohin das Auge schaut, hat Bukowski miteinander montiert; vielleicht nach einer Nacht mit ein bisschen zu viel Alk und schlechtem (oder eben ein bisschen zu wenig) Sex. Keinen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Oktober 2010
Rubrik: Chronik, Seite 51
von Michael Laages

Vergriffen
Weitere Beiträge
Erhöhte Niederschlagswahrscheinlichkeit

Ein alter Mann sitzt in einem Olivenhain und schimpft. Peter Stein in Umbrien? Nein, Ödipus auf Kolonos. 13 Jahre nach seinem Zerwürfnis mit dem damaligen Intendanten Gerard Mortier kehrte der frühere Schauspiel­direktor Stein zurück nach Salzburg. In der seit Steins Zeiten von den Festspielen genutzten
Halle auf der Halleiner Perner-Insel inszenierte er «Ödipus...

Texte und Bilder

1993 «100 Jahre CDU», Volksbühne Berlin

«100 Jahre CDU» hat schon einiges, woran man Schlingensiefs Theater wiedererkennen kann. Ein Grundeinfall ist bereits die Show. Die Szenerie ist eingerahmt von schwarzen Hängern mit Licht­punkten, auf der Bühne steht eine große Showtreppe, die sich drehen kann, vorne links ein Stehpult mit Mikrofon, vorne rechts eine...

Neue Stücke

Ladies first! In London war Lucy Prebble, 29, im letzten Jahr ein Shootingstar: Ihr Stück «Enron», das im Untergang des texanischen Energie-Konzerns 2001 jene Zockermentalität und Gier skizziert, die auch zur letzten Finanz­krise führte, schaffte den Sprung vom Royal Court ins kommerzielle Westend, wo es bis heute läuft. Die deutsch­sprachige Erstaufführung hat...