Hoffnung für die Demokratie

Pat To Yan «Eine kurze Chronik des zukünftigen China»

Pat To Yans Theatertext scheint so komplex wie das Land, in dem es spielt: das heutige China. Auf der einen Seite Deutschlands immer noch wichtigster Handelspartner, die Volksrepublik China mit ihrem kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Zentrum der kommunistischen Zentralregierung in Peking, und auf der anderen Seite die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong mit ihrem Sonderstatus. Ein Land, zwei Systeme. Der Norden und der Süden.

Doch seit September 2014 befindet sich Hong­kong in Aufruhr.

Die sogenannte «Regenschirm-Revolution» bringt tausende Demonstranten gegen die pekingfreundliche Regierung auf Straßen und Plätzen oder in Einkaufszentren zusammen, um Hongkong als chinesische Sonderverwaltungszone unter Beibehaltung einer freien Marktwirtschaft und ihrer innerer Autonomie zu verteidigen.

In dieser Situation schreibt der 1975 in Hongkong geborene Dramatiker, Regisseur und Lehrer Pat To Yan sein Stück «Eine kurze Chronik des künftigen China» («A concise history of future China», deutsch von John Birke), um darin die Ereignisse, aber auch seine persönlichen Erlebnisse und Alpträume von Verfolgung, Ängste vor Verhaftung und Hoffnung auf Veränderung zu verarbeiten. ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2020
Rubrik: Neue Stücke, Seite 155
von Horst Busch