Das Recht, eine Diva zu sein

Sophie Rois macht in der «(S)panischen Fliege» das Banale besonders

Sophie ist Sophie ist Sophie ist Sophie. Sophie ist toll. Das möchte ich eigentlich 50 Mal schreiben.

Sie ist eine Diva. Und sie hat das Recht, eine Diva zu sein. Denn sie ist keine Diva, die heiße Luft produziert. Sie kommt, wann es ihr passt. Da darf man auch nichts sagen, dann wird sie sauer. Aber wenn sie da ist, ist sie ganz da. Mit ihrer ungeheuren Energie, zu hundert Prozent. Mit ihr zu arbeiten, ist ein echtes Abenteuer. Sie bereitet einem schlaflose Nächte, denn sie ist unberechenbar. Aber sie beglückt einen.

Sie ist eine Diva, aber in der Arbeit von großem Respekt vor allem, was auf der Bühne passieren kann. Sie ist kollegial, und wenn sie etwas mag, geht sie durchs Feuer mit einem.

Sie hat Rhythmus, Gespür und die Lust auf das Komische. Ich bewundere ihre Eigenständigkeit, die Souveränität, die sie sich als Schauspielerin geschaffen und bewahrt hat. Dass sie nicht alles mit sich machen lässt. Wenn sie einen Satz nicht sagen will, sagt sie ihn nicht. Und sie weiß immer genau, welches Bild sie abgibt. Deshalb kann sie ein Kostüm so tragen, dass wirklich alles an dem Kostüm zur Geltung kommt.

Sie war immer konsequent in ihrer Art, Schauspielerin zu sein. So hat sie sich an ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Jahrbuch 2012
Rubrik: Die Spieler des Jahres, Seite 90
von Herbert Fritsch

Weitere Beiträge
Schein der Ordnung

Duck ist 16 Jahre alt, hat lange braune Haare bis zur Taille, ein winziges Muttermal am Kinn und trägt eine große dicke Brille. Wenn so ein Mädchen wie sie ihre Brille abnähme und ihr Haar schüttelte, würde sich zeigen, dass sie ganz wunderschön ist, und zwar auf eine Weise, die bis dahin nicht erkennbar war. Leider ist Duck stark kurzsichtig. Ihre Brille nimmt sie...

«Sometimes we sit and think»

TH Kreativität ist mittlerweile eine generelle Forderung an jeden Zeitgenossen. Kein Mensch, kein Unternehmen, kein Produkt, das nicht kreativ und damit innovativ sein will, das nicht immer besser, perfekter, anders werden will. Dabei wird aus der schönen Selbstentfaltung von einst möglicherweise ein gar nicht so schöner Kreativzwang. Dem wollen wir nachgehen – in...

Theater des Jahres

Berlin hat nicht nur die meisten Schauspielhäuser im deutschsprachigen Raum, es hat auch die zwei derzeit besten! Gratulation an Matthias Lilienthals HAU und noch einen Extra-Applaus an Frank Castorfs Volksbühne, die nur knapp dahinter liegt. Aber ist deshalb in Berlin die Theaterwelt in Ordnung? Christine Wahl hat sich genauer umgesehen.

...