Vorschau Februar 2018

Tanzplattform

Wer ist dabei, was gibt´s Neues, und was findet im Beiprogramm statt? PACT Zollverein in Essen verantwortet die Biennale für zeitgenössischen Tanz und Choreografie 2018 und trägt in bewährter Manier zusammen, was die Jury als besonders sehenswert eingestuft hat. Von Sasha Waltz‘ «Kreatur» (tanz 6 und 7/17; Foto: Angela Kröll) über Richard Siegals «BoD» (tanz 7/17) bis Bruno Beltrãos «Inoah» (tanz 10/17) reicht die Gästeliste – und wer reden will, kann das in Gesprächsformaten von morgens bis spät abends tun.

Crystal Pite

Britische Tanzkritiker neigen nicht zu Gefühlsstürmen, aber Crystal Pites hochpolitisches «Flight Pattern» beim Royal Ballet London feierten sie unlängst als absolute Sensation. Dass die Choreo-grafin sich für Menschen und die menschliche Gemeinschaft, für Ethik und Ästhetik interessiert, macht einen Teil ihres internationalen Erfolgs aus. Genauso wichtig ist: Die Ex-Tänzerin weiß mit eigenwilliger Fantasie zu faszinieren.

Alicia Amatricain

Sie verkörperte die «Lulu» von Christian Spuck. War die «Mona Lisa» von Itzik Galili. Tanzte in unzähligen Balletten, die u. a. Marco Goecke, Douglas Lee oder Wayne McGregor eigens für die Ballerina aus dem ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2018
Rubrik: Vorschau, Seite 80
von Red