Siegal, Inger, Clug «Kontraste» in Dortmund

Sie sind an diesem Abend immerzu ein bisschen in Schieflage, die Tänzer des Dortmunder Balletts. Egal, ob sie als Kampftanzmaschinen von Richard Siegal auf Spitzenschuhen die allerschrägsten Balancen riskieren. Oder als Johan Ingers Hobos und Clowns zu kratzigen Tom-Waits-Balladen durch nächtlich-verrauchte Clubs taumeln. Oder schließlich als merkwürdig aus der Zeit gefallenes Kollektiv in cremeweißen Oma-Nachthemdchen dicht gedrängt und windverweht aneinanderlehnen.

Edward Clug bringt es in seiner Choreografie «Hora» mit seinem sekundenlang ausgehaltenen Anfangsbild auf den Punkt: Konventionen werden liebevoll ein bisschen verrückt, ins Schrullige, ins Extreme.
Drei starke choreografische Handschriften zeigt das Ruhrpott-Ensemble von Direktor Xin Peng Wang unter dem Sammelbegriff «Kontraste» (aber wem fallen schon gute Titel für mehrteilige Abende ein?). Beim 2012 entstandenen Erfolgsstück «Unitxt» präsentieren sich die Tänzer nach anfänglicher Steifheit doch überzeugend als Richard-Siegal-Darlings: sexy-aggressive Highspeed-Snobs, die lustvoll die vom Forsythe-Stil geprägten Vertracktheiten zelebrieren. Die weiblichen Luxuskörper hat Industriedesigner Konstantin Grcic ...

Am 9. und 22. April

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2017
Rubrik: Kalender, Seite 37
von Nicole Strecker

Weitere Beiträge
Tanzschulen April 2017

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen.
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-228 49
www.ballett-badsoden.de

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050 Bamberg
Tel....

Freie Szene Dresden

Dresden hat mehr zu bieten als sandsteinernen Barock und die kruden «Montagsspaziergänge» der AfD samt Sympathisanten. Elbflorenz ist kulturell attraktiv und im Heute angekommen, trotz manch ewigges-triger Propaganda. Die freie Tanzszene der Stadt lebt, auch mit einer reichen Tradition. Der Name Mary Wigman (1886 – 1973) hat nach wie vor Klang weit über die Region...

Stijn Celis, Marcos Morau «Iconoclasm» in Göteborg

Man kann den Bildersturm, den Ikonoklasmus, auch mal wörtlich nehmen. Um das religiöse Verbot, sich ein Bild von Gott zu machen, tanzmäßig zu bebildern, lässt sich Stijn Celis von Nicolas Musin einen leeren Bilderrahmen bauen. Der schwebt drohend über der Szene, dazu entfacht der Komponist Lorenzo Bianchi Hoesch einen ordentlichen «Storm», in dem die Tänzer der...