medien

dieter blum gibt sein Fotoarchiv nach Berlin – DVD: «Richard Wherlock and His Company» – Wir verschenken dreimal «Dornröschen» – Über den Film «Dirty Dancing»

brug schaut dvd_________
dornröschen

Schon beim Studium des Besetzungszettels für das neue, goldstrotzende «Dornröschen», das kurz nach der Eröffnung des renovierten, sehr goldstrotzenden Bolschoi-Theater Premiere hatte und weltweit in die Kinos übertragen wurde, fällt auf: Neben dem Bolschoi-Star Svetlana Zakharova als Aurora steht da als Prinz – David Hallberg, kein Russe. Beim prestigeträchtigsten Premierentermin seit Langem tanzte der 29-jährige Amerikaner aus South Dakota auf den heiligsten aller Ballettbühnen-Brettern der Welt.

Einst flüchteten Schwanenköniginnen und Nussknacker in den Westen und wurden – wie Nurejew oder Baryshnikov – zu Popstars. Heute geht ein Amerikaner in die Höhle des Löwen, nur auf Teilzeitbasis und gleichsam zur Erlangung höherer Klassikweihen. Wer im Traditionsrepertoire groß geworden ist, sucht mitunter in umgekehrter Richtung das Weite, so wie Natalia Osipova und Ivan Vasiliev, deren Bolschoi-Demission (siehe S. 20) noch mehr Furore machte als die Ankunft des Amerikaners in der Kremlstadt.

Wer nun das neue Bolschoi-«Dornröschen» auf DVD sieht, der weiß: David ist hier allein zu Haus. Mit der Zakharova flackert keine Wärme, in ihrem Rosenadagio ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2013
Rubrik: medien, Seite 58
von

Weitere Beiträge
tanz ex cathedra

Gabriele Brandstetter ist nicht etwa die Königin der Tanzwissenschaft, sie ist ihre Kanzlerin. Sie sucht den Kontakt zum Volk und spricht nicht vom akademischen Thron herab. Mit dem Berliner Staatsballett hat die Professorin für Tanzwissenschaft an der Freien Universität Berlin soeben die volkshochschulähnliche «Ballettuniversität» gegründet – eine Art...

düsseldorf: ballett am rhein «b.13»

Als wäre in der Welt alles zum Besten bestellt, so gleitet die Tänzerin lächelnd dahin. Doch plötzlich erschrickt Marlúcia do Amaral, verfällt in eckige Bewegungen und gebärdet sich wie eine Irre, besinnt sich dann aber wieder auf ihre Rolle als anmutige Ballerina. Wer Martin Schläpfers Werk kennt, fühlt sich sofort an eine Szene aus «Neither» erinnert, als die...

newcomer: josh johnson

Bei ihm reicht die Eleganz bis in die Spitzen seiner unglaublich langen Finger. Mit ihnen musste sich Josh Johnson zunächst vortasten in die unendlich kombinierbaren Knick- und-Drehmomente aller Glieder und die vertrackten «tasks» des Choreografen William Forsythe. Der Tänzer der Forsythe Company stammt aus dem kalifornischen Mission Hills. «1987» steht tätowiert...