Márcia Haydée

16 Tanzschaffende denken darüber nach, was Heimat für sie persönlich bedeutet

Meine erste Heimat ist Brasilien, Rio de Janeiro, wo ich geboren bin. Dort lebt meine Familie. Dort hat alles angefangen, auch das Ballett. Ich lebte bis zu meinem 16. Lebensjahr in Brasilien. Meine nächste Heimat wurde dann Stuttgart, das Staatstheater, John Cranko. Dort erlebte ich die wichtigsten Momente meines Lebens. Bis heute fühle ich Stuttgart als meine Heimat. Heimat bedeutet für mich der Ort, an dem ich glücklich bin mit meiner Arbeit, mit meinem Mann, Günter Schöberl. Und unser Haus auf der Schwäbischen Alb.

Márcia Haydée gehörte zu den prägenden Künstlern des Stuttgarter Balletts und leitet das Ballett von Santiago de Chile 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Jahrbuch 2018
Rubrik: Identität, Seite 107
von Márcia Haydée