Comic im Netz 1/18

Klassikershow

Was bitte passiert eigentlich in «Schwanensee»? Wie kommt «Giselle» ins Grab? Und wer tummelt sich da im Königreich der Schatten von «La Bayadère»? Wer auf die Schnelle wissen will, was ihn im Theater erwartet, der greift für gewöhnlich zum Ballettführer oder klickt im Netz Wikipedia an. Dass sich aus den oft seltsam verschlungenen Inhalten auch sehr unterhaltsame Comics machen lassen, zeigt sich unter der Adresse «movitabeaucoup.com».

Dort werden in der Rubrik «ballet explained» vier Klassiker vorgestellt, mithilfe kleiner Spielfiguren und Sprechblasen, die das Geschehen Akt für Akt nachzeichnen. 

Ausgedacht hat sich den Spaß Rachael Dyer, Ballettlehrerin mit Zertifikat der National Ballet School in Toronto. Die in Halifax ansässige Pädagogin hat ihre Aktivitäten schon vor Jahren online erweitert, unter anderem mit einem Koch-und-Back-Blog, der für lauter kalorienreiche Verführer wirbt – selbstgemacht natürlich. Marzipan-Ballerinen balancieren da auf Torten und Törtchen, deren Anblick man sich keinesfalls auf nüchternen Magen zumuten sollte – Gefahr von Heißhunger-Attacken! Dann begann Ms. Dyer zu schreiben, zu fotografieren und eben en miniature die Highlights des Repertoires zu ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2018
Rubrik: Medien, Seite 65
von Dorion Weickmann