Vorschau, der Weg zu tanz 7/20

Ausbildung

 

Spätestens seit den Vorgängen an der Wiener Ballettakademie und der Staatlichen Ballettschule Berlin ist das Thema auf der Tagesordnung: Wie wird auf den Tänzerberuf vorbereitet? Wir beleuchten Wunsch und Wirklichkeit Balletttraining an der Heinz-Bosl-Stiftung München 

 


Commercials

 

Fast ein Jahr lang beleuchtet das Kölner Tanzmuseum die attraktive Partnerschaft von Tanz und Werbung.

Anlass für einen erweiterten Ausflug in den PR-Orbit, wo hehre Kunst und knallharter Kommerz einträchtig koexistieren 

 


Jahrbuch 2020

 

Tanzen auf Abstand, keine Umarmung, kaum Publikum – aber dafür ganz viel Freiraum für Fantasie? Wie sieht sie aus, die neue Realität nach der Corona-Krise? Das tanz-Jahrbuch fragt nach Verlust und Gewinn, Gefahren und Chancen für Kunst und Gesellschaft

 

 

Der direkte weg zu Tanz

www.der-theaterverlag.de/tanz 

 

Social Media

Facebook: tanz-zeitschrift

 

Haben Sie eine Frage oder einen Kommentar?

Schreiben Sie bitte an: redaktion@tanz-zeitschrift.de

 

Wollen Sie eine Veranstaltung ankündigen?

Schicken Sie bitte Ihre Informationen bis zum Redaktionsschluss an: redaktion@tanz-zeitschrift.de 

 

Suchen Sie einen Artikel?

Als Abonnent von ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2020
Rubrik: Service, Seite 64
von

Weitere Beiträge
Abschied: ivan Sertic´

Natürlich wusste Arno Wüstenhöfer, was er tat. 1971 ließ sich der damalige Generalintendant der Wuppertaler Bühnen von Gerhard Becker «Aktionen für Tänzer» komponieren, die nicht nur den hauseigenen Ballettchef Ivan Sertić inspirieren sollten, sondern im Rahmen der Vorstellung auch das Essener Folkwang Ballett. Der Vergleich fiel, wie von Wüstenhöfer erhofft,...

Der Lehrer: Frédéric Tavernini

Frédéric Tavernini, ein Tänzer betritt die nackte Bühne, ein Körper aus Fleisch und Blut trifft auf Beton und Plastikboden. Was passiert? Ein Schock, würde ich sagen, weil der Theaterraum dir als Tänzer befiehlt, eine Projektionsfläche zu sein, damit du das Publikum durch deinen Körper soghaft in eine andere Welt entführst. Du sollst ein Emotionsfahrzeug sein,...

Highlights 7/20

Braunschweig, Düsseldorf: Kreativzeit für Festivals

 

«A Sea of Islands» nennt die unerschrocken-kluge Kuratorin Martine Dennewald ihre letzte Ausgabe der Braunschweiger «Theaterformen». Wer nicht anreisen kann, wird nicht ausgeladen – wie Eko Supriyanto aus Jakarta, dessen Inszenierung «Ibuibu Belu: Bodies of Borders» auch online Aufmerksamkeit erregt. Wer da sein...