Tanz im TV 1/22

TV: THE MASKED DANCER
Sie hätte sofort «Defying Gravity» aus dem Hexen-Musical «Wicked» geschmettert und sich für den besten Anruf ihres Lebens bedankt, erklärte Otlile «Oti» Mabuse (ja, die Schwester unserer «Let’s Dance»-Motsi) zur TV-Show «The Masked Dancer». Damit liegt die Latte in Sachen TV-Unterhaltung natürlich weit oben. Auf den Mega-Träller- und Einschaltquoten-Erfolg «The Masked Singer» folgt nun auch in Deutschland der maskierte Tänzer. Gut laufende TV-Formate muss man eben ausreizen bis zum Abwinken.

Das 2015 in Südkorea gestartete Gesangs-Event lief auch bei ProSieben. Moderieren wird den Ableger Matthias Opdenhövel, der auch den Gesangswettstreit präsentiert. Im Januar wird es mit zunächst vier Liveshows losgehen. Als Mashup von «Let’s Dance», aber mit Verhüllung. Das mag für die Teilnehmer nicht leicht sein, aber ob es sich gleich zur «neuen körperlichen Herausforderung für die prominenten Tänzer und zum für die Zuschauer neuen Sehgefühl» auswächst, wie ProSieben-Chef Daniel Rosemann schwärmt? Es gibt übrigens nicht nur Solo-Auftritte, sonst wäre wohl nur Hip-Hop möglich. Dafür setzt man auf Paartanz oder Kollektiv – und platziert mittendrin dann eben den Promi ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2022
Rubrik: Kalender, Seite 38
von

Weitere Beiträge
Tanzschulen 1/22

Deutschland

Bad Soden

Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg

Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...

Phantom der Moderne

Dieser kleinwüchsige Mann mit seinem grausamen Humor hatte die Macht, aus einer Pariser Nachtklub-Künstlerin einen Star zu machen. Henri de Toulouse-Lautrec frequentierte die Folies Bergère, um sich dort zu betrinken, umgeben von Tänzerinnen und Kurtisanen. Der Star-Maker von Montmartre galt als genialer Plakatkünstler, seine Lithographien waren überwältigend. Auch...

side-step 1/22

Spotlight: Yolanda Morales
Was für ein Thema für den zeitgenössischen Tanz: Im vierten Teil seines Romans «2666» – «Verbrechen» – beschreibt Roberto Bolaño die Leichenfunde von Ciudad Juárez, die zu einer seit Anfang der 1990er-Jahre im Norden Mexikos andauernden Mordserie gehören. Yolanda Morales’ Arbeit «2666» bezieht sich, neben dem brutalen Femizid, der in...