Side-step 3/21

Tanz-Meldungen

TANZ STATION – BARMER BAHNHOF WUPPERTAL
Wenige Tage nach der Stürmung des US-Capitols am 6. Januar 2021 spreche ich via Zoom von Philadelphia aus mit Thusnelda Mercy und Pascal Merighi in Wuppertal. Trotz Corona haben die beiden an zukunftsträchtigen Tanzprojekten weitergearbeitet. Mercy und Merighi, die beide bei Pina Bausch getanzt haben, teilen sich die Leitung der Kompanie merighi seit 2017, und sie kooperieren mit Tanzmachern rund um den Globus.

2020 haben sie nicht nur in den Pandemie-Modus umgeschaltet, sondern dabei auch ihr neues Projekt am Barmer Bahnhof vorangetrieben. Die Eigentümer des Barmer Bahnhofs, der österreichische Opernsänger Kurt Rydl und seine Frau Christiane, hatten ihnen die Räumlichkeiten oberhalb ihres Cafés zur Verfügung gestellt. Dort heckten Mercy und Merighi mit Unterstützung von Diehl+Ritter/TANZ-PAKT RECONNECT ihr Vorhaben aus. Schon die Namensgebung – «Tanz Station – Barmer Bahnhof» – deutet darauf hin, dass sie eine Art Tanzlabor im Sinn haben, wo sie sich, analog wie digital, auf inter- und crossdisziplinäre Projekte konzentrieren können.

Die zwei wurden irgendwann nach ihrem Ausscheiden aus Pina Bauschs Tanztheater ein Paar. «Im September 2019 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2021
Rubrik: Side-step, Seite 12
von

Weitere Beiträge
Dance Company «Open Windows IX»

Ein letztes Mal, der letzte Tanz. Der Künstlerische Leiter der Dance Company des Theaters Osnabrück, Mauro de Candia, verlässt das Haus, und so findet die Reihe «Open Windows», in der Ensemblemitglieder sowohl als Choreograf*innen als auch als Tänzer*innen agieren, mit Teil IX ihr Ende. Gleichzeitig ist es der erste Versuch, von der Bühne des emma-theaters aus...

Ausstellung 3/21

BLACK DANCERS
In den USA ist er eine Berühmtheit, der 2003 in New York verstorbene Al Hirschfeld. Sein Erbe, unzählige Karikaturen, werden kuratorisch ständig neu sortiert, etwa unter dem Titel «Amplified Dignity – Black Dancers Drawn by Hirschfeld». Diese zauberhafte Kollektion von Josephine Baker (1935) über Sammy Davis Jr. (1978) bis hin zu Judith Jamison...

Internet/Buch/CD/DVD 3/21

Buch
WIENER MODERNE

lys X. George, Germanistin mit Sitz New York, hat die Alte Welt zur Zeit der Jahrhundertwende begutachtet und ein Buch geschrieben, das den ebenso fetischisierten wie tabuisierten Körper zum Epizentrum des Aufbruchs macht: «The Naked Truth: Viennese Modernism and the Body» ist ein Glücksfall. Selten ist wissenschaftliche Literatur derart gut...